Sky-Experte heizt Transfergerüchte an Julian Draxler statt Toni Kroos?

Der FC Bayern München ist angeblich an Julian Draxler interessiert - ist er der Ersatz für Toni Kroos?

 

München - Laut "Sky"-Experte Jan-Aage Fjörtoft ist der FC Bayern München an Nationalspieler Julian Draxler vom FC Schalke 04 interessiert. Demnach hat das Bayern-Interesse auch einen Wintertransfer zum FC Arsenal verhindert. "Bayern hat ihm wohl zu verstehen gegeben: 'Warte mal bis zum Sommer, dann sehen wir, was passiert.'"

Ein billiges Vergnügen ist Draxler nicht: Er kann Schalke im Sommer für eine festgeschriebene Ablöse von 45,5 Millionen Euro verlassen. Draxler zu "Bild": "Lassen wir es ein Gerücht sein. Wir haben jetzt ja auch keine Transferperiode."

Schalkes Sport-Vorstand Horst Heldt sagte zu "Sky": "Ich bin da völlig entspannt. Am Ende ist auch immer das passiert, was wir uns vorgenommen haben. Alles andere wird die Zukunft zeigen. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass er über die Saison hinaus bei uns bleibt."

Viel Platz für den 20-Jährigen gibt es im Kader des Triple-Siegers ohnehin nicht - außer, Toni Kroos verlässt die Bayern. Die Vertragsverhandlungen mit dem 24-Jährigen stocken. Dessen Vertrag läuft aktuell bis 2015, im Sommer würde man noch Ablöse für ihn kriegen.

Manchester United soll an Kroos interessiert sein. Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat jedoch keine Bedenken, dass Kroos aus freien Stücken die Bayern verlässt: "Kein Spieler des FC Bayern verlässt gegen unseren Willen den Verein, egal in welche Richtung. Wir haben einen wunderbaren Klub, eine wunderbare Mannschaft, eine attraktive Stadt und dazu einen Trainer, der von allen nicht nur geschätzt, sondern fast geliebt wird. Sowas verlässt man doch nicht."

 

2 Kommentare