Shootingstar der Löwen TSV 1860: Noel Niemann hofft auf Sechzig-Verbleib

Stand gegen Eintracht Braunschweig wieder in der Startelf: Noel Niemann. Foto: sampics/Stefan Matzke

Löwen-Juwel Noel Niemann überzeugt derzeit im Trikot des TSV 1860 und hofft auf eine Vertragsverlängerung bei den Giesingern.

 

München - Die Sechzig-Fans dürfen sich Hoffnungen machen! Shootingstar Noel Niemann würde seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den Münchner Löwen gerne verlängern.

"Wenn für mich die sportliche Perspektive passt und der Verein mich behalten will", wird der Stürmer im Stadionheft des TSV 1860 zitiert. 

Niemann stand in drei der letzten vier Spiele in der Startelf

Geht es nach der sportlichen Perspektive, dürfte einer Verlängerung nichts im Wege stehen. Nachdem der 20-Jährige im Lokalderby gegen den FC Bayern II Ende November sein Drittliga-Debüt gefeiert hatte, stand er in drei der letzten vier Partien in der Startelf. 

Auch am Sonntagnachmittag beim furiosen 4:1-Erfolg der Sechzger ​​​​​​gegen Eintracht Braunschweig wirbelte Niemann von Beginn an mit. Voller Spielfreude war er auch ohne eigenen Treffer maßgeblich am überlegenen Auftaktsieg der Giesinger in die Rest-Rückrunde beteiligt. Von unserem AZ-Reporter gab es für diesen Auftritt die Note zwei.

Dreierpack im Testspiel

Dass er es auch als Vollstrecker kann, zeigte das Löwen-Juwel im Trainingslager. Beim 5:1-Testspielsieg gegen eine Auswahl des spanischen Fußballverbandes traf das Leichtgewicht der Giesinger dreifach.

Seinen ersten Scorerpunkt hatte der Offensivspieler bereits vor der Winterpause eingetütet. Den Treffer des Tages beim 1:0-Auswärtssieg gegen Preußen Münster durch Sascha Mölders hat er mit einem starken Dribbling und einer perfekt getimeten Flanke vorbereitet.

Im weiteren Saison-Verlauf hofft Niemann, "so viele Minuten wie möglich zu spielen", um die Löwen-Bosse letztendlich von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen.

 

5 Kommentare