Sexy Dessous-Label "Intimates" Heidi Klum schnappt Elle Macpherson Job weg

Heidi Klum hat Elle Macpherson abgelöst und ist nun der neue Star am Unterwäsche-Himmel. Mehr Fotos der schönen Deutschen in der Bilderstrecke. Foto: instagram.com/heidiklum/dpa/az

Heidi Klum erobert mit "Heidi Klum Intimates" den Unterwäsche-Markt: Das deutsche Supermodel hat sich einen Deal mit der australischen Firma Bendon geangelt und damit Elle Macpherson vom Thron gestoßen, die bislang das Aushängeschild war.

 

Melbourne - Das Imperium von Heidi Klum wird immer größer und größer. Nach Kindermode und Gesundheitslatschen bringt das deutsche Supermodel nun auch noch eine eigene Unterwäsche-Kollektion heraus. "Heidi Klum Intimates" heißt die neue Marke der 41-Jährigen, die sie zusammen mit der australischen Firma Bendon produiziert. Doch ganz so neu ist sie gar nicht.

In den vergangenen Jahren war das australische Supermodel Elle Macpherson Aushängeschild des Dessouslabels. Doch nachdem ihr Vertrag im vergangenen Jahr auslief, wollte Bendon frischen Wind und ein neues Gesicht und entschieden sich für Heidi Klum.

"Viele Firmen kommen auf mich zu, aber ich wollte jemanden der genauso groß ist wie Bendon, genauso etabliert, genauso erfolgreich. In den vergangenen 25 Jahren hat Elle mit dieser Firma ein richtiges Imperium erschaffen", sagte Klum dem Magazin WWD. Um noch einmal klarzustellen, dass Klum ihrer Vorgängerin nicht aktiv den Job weggeschnappt hat sagt sie weiter: "Nicht ich habe an ihre Tür geklopft und gesagt, dass ich übernehmen will. Es wurde mir angeboten."

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass sich Heidi Klum und Elle Macpherson in die Quere kommen. Das deutsche Supermodel wurde 2006 beschuldigt, sich Macphersons seit 1986 allgemein bekannten Spitznamen "The Body"(zu Deutsch "der Körper") für eine Victoria's-Secret-Werbung geklaut zu haben. In der Werbung sagte sie: "Sie nennen mich "The Body" - und jetzt haben sie einen BH nach mir benannt."

Elle Macpherson selbst hat sich noch nicht zu ihrer Nachfolgerin geäußert.

 

0 Kommentare