Schwabing und Obergiesing Schon wieder: Frauen von Exhibitionisten belästigt

Schon wieder sind in München zwei Frauen von Exhibitionisten belästigt worden. (Symbolbild) Foto: imago

Schon wieder sind zwei Frauen von Exhibitionisten belästigt worden. Ein Täter konnte festgenommen werden.

 

München - Liegt es an den verhältnißmäßig warmen Temperaturen im November? Schon wieder sind zwei Frauen von Exhibitionisten belästigt worden. In Obergiesing konnte die Polizei den Täter festnehmen.

Am späten Mittwochabend verließ eine 23-Jährige den U-Bahnhof Scheidplatz. Sie merkte, dass ihr ein Mann folgte. Als sie an ihrem Haus ankam, öffnete sie die Eingangstür und ging zum Aufzug. Der Unbekannte folgte ihr, stellte sich auf den Treppenabsatz und onanierte.

Die 23-Jährige schrie den Mann an, er ergriff daraufhin die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der Mann ist circa 25 Jahre alt, er trug eine dunkle Lederjacke, einen schwarzen Kapuzenpulli und ein helles T-Shirt.

Exhibitionist in Obergiesing festgenommen

Wenige Stunden später, gegen 4 Uhr 50 befand sich eine 63-Jährige am U-Bahnhof Giesing. Dort sprach sie ein 23-jähriger Eritreer an, der seinen Penis entblößt hatte und onanierte. Die Polizei konnte den Mann noch vor Ort festnehmen. Er wurde wegen exhibitionistischen Handlungen angezeigt. Im Lauf des Tages soll über die Haftfrage entschieden werden.

Schon am Mittwoch hatte die Polizei von insgesamt vier exhibitionistischen Vorfällen in München berichtet. Hier lesen Sie mehr dazu.

 

7 Kommentare