Schülerin missbraucht Unschuldiger als Vergewaltiger verhaftet

In der 089-Bar lernten sich Täter und Opfer kennen. Foto: Hub

Eine Vergewaltigung in der Altstadt hat nun ein indirektes, zweites Opfer gefunden: Ein kurz nach der Tat identifizierter 17-Jähriger war offenbar zu Unrecht als Vergewaltiger verhaftet worden.

 

München – Am 6. November wurde eine 19-Jährige Münchnerin nach einem Besuch in der 089-Bar von vergewaltigt. Ihren Peiniger hatte sie zuvor in dem Club kennengelernt. Unmittelbar nach der Tat rief das Opfer die Polizei und beschrieb dabei den Täter.

Ein Taxifahrer, der von der Täterbeschreibung hörte, glaubte darin einen seiner Fahrgäste wiederzuerkennen, den er kurz zuvor in Tatortnähe aufgenommen hatte. Die hinzugerufene Polizei nahm den 17-Jährigen noch in der Nacht fest.

Nun teilte die Polizei jedoch mit, dass der Festgenommene nicht als Täter in Frage kommt. Offenbar handelte es sich nur um jemanden, der dem tatsächlichen Täter einigermaßen ähnlich sieht.  Der junge Mann wurde inzwischen wieder freigelassen.

Da an der Tat selbst keinerlei Zweifel bestehen, wird der eigentliche Täter weiterhin gesucht. Wer zu dem Fall sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading