Schrank aus Franken Mark Nzeocha: Der deutsche Star beim Super Bowl von A bis Z

Mit den San Francisco 49ers im Super Bowl LIV: Mark Nzeocha. Foto: imago images/Icon SMI

Mit Mark Nzeocha steht in der Nacht zu Montag wieder ein Deutscher im Super Bowl. "Das ist einzigartig für mich", schwärmt er. Doch wie tickt der Profi der 49ers? Die AZ erklärt ihn von A bis Z.

 

Wenn sich in der Nacht zu Montag (0.30 Uhr MEZ) in Miami die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs im Super Bowl 54 (LIV) gegenüberstehen, dann geht auch für einen Deutschen ein Traum in Erfüllung: Mark Nzeocha kann es noch immer nicht so recht glauben, dass er Teil des größten Einzelsport-Events der Welt ist.

"Ich versuche, alles mitzunehmen. Es ist für mich einzigartig, ich weiß nicht, ob ich hier nochmal sein werde", schwärmte der 30-Jährige. Mit seinen 49ers kämpft er um den großen Triumph. Dabei kannte Nzeocha bis vor wenigen Wochen hierzulande noch kaum einer.

Die AZ erklärt den Football-Profi von A wie Aussprache bis Z wie Zwetschgerla.

Aussprache des Namens: "Ich habe in meinem Leben schon alles gehört", sagte Nzeocha der Deutschen Welle und erklärte: "Nesotscha" ist die korrekte Aussprache.

Brüder: Nzeocha hat drei Brüder, die allesamt sportlich aktiv sind. Eric (einst selbst in der NFL) und Steve spielen ebenfalls Football, der jüngste Bruder Paul ist Basketballer.

Cowboys: Beim "All American Team", den Dallas Cowboys, begann Nzeochas NFL-Karriere. Die Texaner wählten ihn im Draft 2015 in der siebten Runde aus.

Dirk Nowitzki: Auf einer Party in Dallas lernte Nzeocha auch den deutschen Basketball-Superstar kennen. Der lud ihn gleich zu seinem Benefiz-Baseball-Spiel ein. "Das war cool", meint Nzeocha.

Mark Nzeocha: Einzug in den Super Bowl zum Geburtstag

Englisch: Zwar macht Nzeocha aus seiner deutschen Herkunft keinen Hehl, sein Lebensmittelpunkt aber liegt in den USA. Deutsch, sagte er einmal, spreche er nur noch selten.

Franke: Nzeocha ist waschechter Franke: Geboren in Neusitz, aufgewachsen in Ansbach in Mittelfranken.

Geburtstag: Am 19. Januar wurde Nzeocha 30 Jahre alt. Groß feiern konnte er aber nicht. Mit seinen 49ers spielte er an jenem Abend im Halbfinale. Als Geschenk gab es quasi den Einzug in den Super Bowl.

Hüne: Man sieht es ihm gar nicht so an, aber Nzeocha ist ein echter Schrank. Bei 1,91 Meter Größe bringt er etwa 108 Kilogramm auf die Waage.

Mark Nzeocha: Mit 13 erste Football-Erfahrungen

Interception: Der Heilige Gral aller Football-Verteidiger: Ein abgefangener Pass. Einmal gelang Nzeocha dieses Kunststück, zu Beginn dieser Saison gegen Tampa Bay.

Jahresgehalt: Rund 1,5 Millionen Dollar (ca. 1,36 Millionen Euro) soll Nzeocha in dieser Saison verdienen.

Knights: In Rothenburg ob der Tauber bei den Franken Knights machte Nzeocha mit 13 seine ersten Football-Erfahrungen. Jugendtrainer Erwin Rieger sagt: "Wir wussten, dass er talentiert ist, dass er bis zum Super Bowl kommt, hätte aber keiner gedacht."

Linebacker: So heißt die Position, die Nzeocha eigentlich spielt. Der Linebacker steht in der zweiten Reihe der Verteidigung und muss sowohl Lauf- als auch Passspielzüge des Gegners verteidigen.

Mark Nzeocha: Seine nigerianischen Wurzeln

Mitspieler: Im Team ist Nzeocha äußerst beliebt. "Er ist der beste Teamkollege, jeder in der Kabine liebt ihn", verriet sein Teamkollege Kyle Juszczyk bei "Sport1".

Nigeria: Das Herkunftsland von Nzeochas Vater Chris und damit auch seines Nachnamens. Seine Mutter Antonie ist gebürtige Deutsche.

Offense: Lang ist's her: Während seiner Zeit bei den Knights wurde Nzeocha auch in der Offensive eingesetzt, spielte teilweise sogar Quarterback.

Pro Bowl: 2019 hätte es Nzeocha beinahe in das All-Star-Spiel der NFL geschafft – dank vieler Stimmen aus Deutschland im Fan-Voting. "Das war das Geilste, was ich erlebt habe – dieser Support aus Deutschland", sagte Nzeocha auf "n.tv".

Mark Nzeocha: Seit College-Zeiten mit Taylor zusammen

Querulant: Nzeochas Vater Chris wollte eigentlich, dass seine Kinder Fußballer werden. Doch es kam anders. "Ich wollte nicht das machen, was alle tun, sondern etwas anderes. Ich wollte ein Rebell sein", sagte Nzeocha der "Deutschen Welle".

Rarität: Nach Markus Koch (1988 und 1992) und Sebastian Vollmer (2015 und 2017) könnte Nzeocha erst der dritte gebürtige Deutsche sein, der den Super Bowl gewinnt.

Special Team: Der Mannschaftsteil, in dem Nzeocha meist zum Einsatz kommt. Die Aufgabe dieser Einheit ist es, nach einem Punt der eigenen Offensive oder Defensive eine möglichst gute Position auf dem Feld zu erkämpfen.

Taylor: Mit seiner hübschen Frau ist Nzeocha seit College-Zeiten zusammen. Taylor Gardner war damals im Leichtathletik-Team. Mittlerweile sind die beiden verheiratet.

Mark Nzeocha: Verletzungen warfen ihn zurück

Unterstützung: An seinem großen Tag soll möglichst die ganze Familie mit im Stadion sein. Nzeocha hat sich für den Super Bowl 13 Tickets gesichert. Gesamtpreis 37 700 Dollar (rund 34.200 Euro).

Verletzungen: In Nzeochas Karriere gab es immer wieder Rückschläge. Schon zu College-Zeiten riss er sich das Kreuzband. In Dallas kosteten ihn viele Verletzungen wohl den Kader-Platz.

Wyoming: 2008 wagte Nzeocha den Sprung in die USA. Er spielte College-Football für die University of Wyoming und begann dort auch ein Finanzstudium.

X-tausend Nachrichten: Seit dem Super-Bowl-Einzug quilt Nzeochas Handy-Postfach über. "Ich habe so viele Nachrichten bekommen, ich hab irgendwann den Überblick verloren", erzählte er bei "Ran".

Youtube, Facebook, Google: Wegen all der Elektronik-Giganten rund um San Francisco ist das Wohnen teuer. Nzeocha und seine Familie haben nur eine kleine Wohnung. "Anders kann man es sich wegen der hohen Preise hier nicht leisten", sagt er. In der footballfreien Zeit lebt Nzeocha in Dallas.

Zwetschgerla: Fränkisches Wort für Baby: Das kam im Mai 2019 zur Welt. Sohnemann Cameron James ist Papas ganzer Stolz.

Lesen Sie auch: American Football - Die Grundregeln im Überblick

Lesen Sie auch: Super Bowl 2020 in München - Hier sehen Sie das Spiel

 

0 Kommentare