"Schöne Münchnerin" bei Segmüller Zum Anbeißen: Wildcard vom Weber-Grill

, aktualisiert am 11.07.2017 - 11:32 Uhr
Aufstellung, bitte: Die Segmüller-Arena hatte sich am Wochenende exklusiv für die Schönen Münchnerinnen in einen riesigen Catwalk mit Grillstationen verwandelt. Für die Models ging’s um nicht weniger als um den Einzug ins Finale – per Segmüller-Wildcard. Foto: Sigi Müller

Grillen im Dirndl: Beim Segmüller-Wildcard-Event bruzelten unsere AZ-Models um die Wette. Auf dem Catwalk überzeugte eines der Mädels ganz besonders

 

Heiß, heißer, Schöne Münchnerin! Beim Segmüller-Wildcard-Event am Samstag war das Thermometer knapp vor dem Überkochen. 30 Grad Außentemperatur, 200 Grad im Weber-Grill und heiße AZ-Models, die zur Grill-Challenge herausforderten – und um die Wildcard fürs "Schöne Münchnerin"-Finale kämpften. Am Ende hießen die Sieger Manuel und Anita. Aber der Reihe nach.

In der Grill-Challenge traten die Mädels jeweils in Dreier-Teams gegen Zuschauer aus dem Publikum an. Wer zeigt das geschickteste Händchen an der Grillzange? Wer brutzelt das Fleisch der Münchner Traditionsmetzgerei Magnus Bauch am Besten? Damit nichts schief gehen kann, stand Jumbo Schreiner (u.a. "Galileo") den Models mit seiner Grill-Expertise zur Seite. "Ich bin gespannt, wie die Mädels mit dem Grill umgehen werden. Es wird auf jeden Fall eine heiße Sache", feixte Jumbo. Bei den Herausforderern schaute Weber-Grill-Experte Markus nach dem Rechten.

Ein fast verpasstes Highlight zum Schluss

Charmant moderiert von Lisa Heckl wurde schließlich gewürzt, gewendet und geschwitzt, was das Zeug hielt. Zartes Hühnchen, knackiges Gemüse und saftiges Steak:Bei welchem Kandidaten das Grillgut am besten schmeckte und wer in die nächste Runde einziehen sollte – das entschied das Publikum. Im Finale, in der die vier übrig gebliebenen Griller den "Schöne Münchnerin"-Teller aus Fleisch, Gemüse und Obst zubereiten mussten, zeigte Herausforderer Manuel, was es heißt, ein echter Grilmeister zu sein. Seinen Teller kürte das Publikum am Ende zum Sieger. Als Preis nahm der gebürtige Frankfurter einen Weber-Grill im Wert von 1300 Euro mit nach Hause.


An die Grills, fertig, los: Die Models beweisen ihre Grillkünste auf der Segmüller-Bühne. Foto: Sigi Müller

Ein Highlight folgte noch: Die Models mussten ja noch die Jury überzeugen, um die Wildcard für das Finale der "Schönen Münchnerin" zu lösen. Gekleidet in den feschen Dirndl von Cocovero-Trachten liefen die jungen Damen um den direkten Finaleinzug. Am Ende fiel die Wahl auf die hübsche Anita Pavlovic – und die hätte ihren großen Moment fast verpasst.

Als Lisa Heckl ihren Namen vorlas, war Anita noch damit beschäftigt, ins Dirndl zu schlüpfen. Jetzt aber schnell: Im Laufschritt huschte die 20-Jährige auf die Bühne und nahm überglücklich ihre Segmüller-Wildcard entgegen. Kompliment auch an alle anderen Models: Der erste große Auftritt war echt heiß!

Im Video: Eine Zusammenfassung des heißen Events

Lesen Sie hier: Erste Wild-Card-Gewinnerin im Video: Back to the roots mit Marcia (25)

 


An ihr führte kein Weg vorbei: Anita Pavlovic zieht mit der Segmüller-Wildcard direkt ins Finale des AZ-Modelcontests ein. Foto: Sigi Müller

Lesen Sie hier: "Ich flipp’ aus!" - Gefühls-Achterbahn für Siegerin Anita

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading