Schneider trifft Papst Benedikt XVI. „Spiritueller Höhepunkt meines Lebens“

Löwen-Präsident Dieter Schneider und Gattin Gypsy in Rom Foto: Abendzeitung

Am Mittwochmorgen trifft Löwen-Präsident Dieter Schneider den Papst im Petersdom, die AZ begleitet ihn bei der Audienz im Vatikan

 

Rom – Seinen ersten Abend in Rom ließ Dieter Schneider in aller Ruhe bei einem alkoholfreien Cocktail in geselliger Runde mit ein paar Arge-Fans im Hotel Colonna Palace ausklingen. Auch wenn der Präsident der Löwen immer wieder davon sprach, dass ihm der Auftritt beim Papst am Mittwoch nicht nervös mache, seine Vorfreude konnte er dann doch nicht verbergen.

„Das wird der spirituelle Höhepunkt meines Lebens“, sagte der 64-Jährige der AZ, die den Präsidenten der Löwen bei dessen Audienz im Petersdom begleitet. „Wer kriegt in seinem Leben schon mal die Möglichkeit, direkt mit dem Papst zu sprechen?“

Nach der Aussprache mit Investor Hasan Ismaik, über deren Inhalte sich die Beteiligten nicht äußern wollen, versucht Schneider, der die Dreitagereise (am Donnerstag geht’s zurück) mit Gattin Gypsy und einem langjährigen Freund aus Dachau antrat, ein bisschen Abstand vom Geschehen bei den Löwen zu bekommen. Der Präsident sagt: „Rom ist ein fantastischer Ort, um mal auf andere Gedanken zu kommen.“

 

0 Kommentare