Schläge und Tritte Von Gruppe bewusstlos geprügelt - Münchner erleidet Gesichtsbrüche

Brutaler Angriff: Ein 26-Jähriger Münchner wird von einer Gruppe bewusstlos geprügelt. (Symbolbild). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 26-jähriger Münchner und sein Begleiter sind von einer Gruppe Männer mit Faustschlägen und Fußtritten attackiert worden. Der junge Mann erlitt bei dem Angriff diverse Gesichtsbrüche.

 

München - Zwischen einem Münchner (26) und einer Männergruppe ist es am 13. Juni in der Fürstenrieder Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen. Bei dem Zusammenstoß ist der 26-Jährige zusammengeschlagen und verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ging der Attacke eine verbale Auseinandersetzung voraus. Ein Begleiter (27) des Münchners versuchte offenbar, die Situation zu schlichten und entfernte sich mit dem Mann vom Ort des Geschehens.

Bewusstlos geprügelt: Polizei schnappt Angreifer

Die Gruppe folgte den beiden allerdings, schlug sie zu Boden und attackierte sie mit Faustschlägen und Fußtritten. Erst durch das Eingreifen eines unbeteiligten Autofahrers ließen die Männer von ihren Opfern ab und flüchteten.

Bei dem Angriff wurde der 26-Jährige bewusstlos geprügelt, erlitt der Polizei zufolge diverse Gesichtsbrüche und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Sein Begleiter erlitt ebenfalls Verletzungen, konnte aber ambulant versorgt werden.

Die Mordkommission des Polizeipräsidiums München konnte alle Angreifer ermitteln. Zwei junge Münchner (21 und 22 Jahre alt) befinden sich mittlerweile wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.


Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.

  • Bewertung
    55