Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart "Wirklich Zufall": Sylvie Meis und das Bitch-T-Shirt

Sylvie Meis, Sabia Boulahrouz, Rafael van der Vaart: Die Bilder... Foto: dpa

Bitch - dieses Wort prangte im August 2013 auf Sylvie Meis' T-Shirt. War damit ihre ehemalige beste Freundin Sabia Boulahrouz gemeint, die kurz zuvor über die Moderatorin ausgepackt hatte? "Das mit dem Shirt damals war wirklich Zufall", erklärte Sylvie nun in der "Bild"-Zeitung.

Im August 2013 packte Sabia Boulahrouz (35) in der "Bild"-Zeitung über das Ende von Sylvie Meis' (35) Ehe mit Fußball-Star Rafael van der Vaart (30) aus. Sie behauptete sogar, die Moderatorin habe ihren Ehemann jahrelang betrogen. Kurz darauf schlug Sylvie mit einem T-Shirt zurück. Darauf war in großen weißen Buchstaben Bitch (engl. für Schlampe) zu lesen. Ein Gruß an ihre ehemalige beste Freundin Sabia?

"Das mit dem Shirt damals war wirklich Zufall", erklärt Sylvie nun in der "Bild"-Zeitung. "Ich bin in Frankfurt gelandet, dort warteten die Reporter - und die ,Bild'-Schlagzeile. Mit Sabias Interview über mich." Sie habe das Shirt erst zwei Tage zuvor in Los Angeles gekauft, weil sie den Schnitt so toll gefunden habe. "Ich hatte Jetlag. Ich war verletzt. Es war wirklich der einzige Tag, an dem ich meine Emotionen nicht unter Kontrolle hatte. Es ist schwierig, Menschen zu verlieren, denen man vertraut hat. Ich habe viele Menschen verloren, letztes Jahr."

Dennoch habe sie nie ein böses Wort über die ganze Geschichte zwischen Rafael und Sabia verloren, betont die 35-Jährige weiter. "Wenn ich mit jemandem befreundet bin, bin ich sehr loyal. Bis zum Ende. Auch wenn die Freundschaft nicht mehr da ist."

 

6 Kommentare