RTL-Castingshow immer trashiger DSDS 2019: Bohlen lässt Wollny-Tochter und Dragqueen weiter

Pam Pengco und Estefania Wollny sind heuer bei DSDS dabei. Foto: TV NOW/Stefan Gregorowius

Wo einst Judith Lefeber, Gracia Bauer, Juliette Schoppmann und Alexander Klaws um den Superstar-Titel kämpften, stehen im Jahr 2019 eine Dragqueen und Wollny-Tochter Estefania vor der DSDS-Jury - und kommen auch noch weiter.

Schon die diesjährige Jury-Besetzung, unter anderem mit dem umstrittenen Musiker Xavier Naidoo, sorgte für Aufsehen. Doch rund 16 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" hat sich auch das (TV-)Business gewandelt. Das Ziel dieser Castingshow ist offenbar die Castingshow und somit nicht das Finden eines perfekten Sängers. Oder wer kann sich noch an alle 15 bisherigen DSDS-Gewinner erinnern? 

DSDS: Estefania Wollny bekommt viermal "Ja"

Und da Quote und Aufmerksamkeit wichtiger sind als der neue "Superstar", dürfen jetzt eine Vielzahl an schrillen Kandidaten antanzen – und auch noch weiterkommen! Heuer mit dabei: Estefania Wollny (16), eines der elf Kinder von Reality-TV-Promi Silvia Wollny. "Respekt, ich hätte es nicht erwartet, dass du das so gut machst", meint Xavier Naidoo.

Dragqueen bei DSDS: Pam ist weiter

Und auch Pam Pengco (30), eine Kölner Dragqueen, präsentiert sich mit ihren "Mädels" vor Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Xavier Naidoo und einer Ex-"Let's Dance"-Tänzerin namens Oana Nechiti. Mit zwei "Ja"-Stimmen aus der Jury schafft sie es in die nächste Runde. Warum? Weil RTL hofft, dass die TV-Zuschauer auch in den kommenden Wochen wieder einschalten...

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading