"Richtige Arschlochwitze" Schlagersänger Sascha Heyna bietet Luke Mockridge Praktikum beim Pflegedienst an

Luke Mockridge mit Banane in der Hand beim ZDF-Fernsehgarten. Sascha Heyna und seine Erika (r) finden das gar nicht witzig. Foto: Ralph Orlowski/ZDF/dpa/, Instagram/saschaheyna, AZ

TV-Moderator Sascha Heyna will Comedian Luke Mockridge nach dessen Auftritt beim ZDF-Fernsehgarten Respekt vor alten Menschen beibringen - und bietet ihm ein eintägiges Praktikum bei seinem Pflegedienst an. 

 

Auch wenn Andrea Kiewel sich im ersten ZDF-Fernsehgarten nach dem Skandal nicht zu einer weiteren Schelte hinreißen ließ, ist klar: Mit seinem Troll-Auftritt hat sich Luke Mockridge mehr Feinde als Freunde gemacht. Witze über alte Menschen - das macht man nicht, meint auch TV-Moderator und Schlagersänger Sascha Heyna und lädt den Comedian ein, ein Praktikum bei seinem Pflegedienst zu machen. 

Heyna: Witze über Alte sind "Arschlochwitze"

"Hi Luke, ich bin der Sascha und ich mache gerade einen Spaziergang mit meiner Erika", sagt der 44-Jährige in einem Instagram Video in dem er Mockridge verlinkt hat. Die nette Dame, die Heyna da im Arm hat, ist 84 und wird von seinem Pflegedienst betreut. 

Die beiden machten öfter mal Spaziergänge und lachten viel zusammen, ab und zu auch mal über Erika, wenn die mal wieder was vergessen habe. Aber in aller Öffentlichkeit Witze über Alte, wie es Luke Mockridge vergangene Woche im ZDF-Fernsehgarten gemacht hat, "davon halte ich überhaupt nichts", sagt Erika in die Kamera. "Das sind richtige Arschloch-Witze", pflichtet sie ihrem Begleiter bei. 

Sascha Heyna über Mockridge: "Luke soll ruhig auch mal einen Hintern abwischen"

Damit auch der Luke, das erkennt, solle der doch mal ein eintägiges Praktikum bei ihm machen, meint Heyna daraufhin, und zwar das volle Programm: "Stützstrümpfe anziehen, Medikamente verteilen, Luke soll ruhig auch mal einen Hintern abwischen, oder?" Erika ist begeistert: "Ja natürlich, das kann er ruhig machen." 

Ein offizielle Statement von Luke Mockridge zu seinem Gaga-Auftritt vorletzten Sonntag bleibt derweil weiterhin aus. Wohl, weil der Auftritt Teil seiner am 13. September auf SAT.1 startenden Show "The Greatnightshow" sein könnte. Bei so viel Gegenwind ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass er sein Showprogramm in der Zwischenzeit noch einmal etwas anpassen wird. 

11 Kommentare