Liveticker zum Nachlesen 5:3! Löwen siegen bei Torspektakel im Geisterspiel

, aktualisiert am 01.08.2017 - 15:56 Uhr
Der TSV 1860 spielt gegen den 1. FC Nürnberg II im Grünwalder Stadion. Foto: sampics/Augenklick

1860 München siegt in einer spektakulären Partie gegen die Nürnberger Reserve. Dabei beweisen die Löwen große Moral. Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 München - 1. FC Nürnberg II 5:3 (1:1)

TSV 1860: Hiller - Weeger , F. Weber , Mauersberger , Köppel - Andermatt (70. Tempelmann) , Berzel - Helmbrecht , Gebhart , Karger - Mölders (90. bachschmid)

1. FC Nürnberg II: A. Hofmann - C. Wallner , J. Hofmann , St. Eder , Knipfer - Heußer , Fuchs , Rhein - Feil (77. Engelhardt) , Hufnagel - Hercher

Tore: 1:0 Mölders (13.), 1:1 Hofmann (17.), 2:1 Gebhart (49.), 3:1 Weber (52.), 3:2 Hercher (56.), 3:3 Fuchs (63.), 4:3 Heußer ET (87.), 5:3 Karger (88.)
Zuschauer: 60

Fazit: Eine spektakuläre Partie findet mit 1860 den verdienten Sieger. Die Löwen haben sich trotz dreier Nackenschläge nicht entmutigen lassen und wurden spät belohnt. Dieser Auftritt zeigt, dass die Moral in der Bierofka-Truppe stimmt.

90. Minute: Aus ist! Die Löwen feiern einen 5:3-Sieg dank zweier später Tore. Damit springen die Löwen an die Tabellenspitze.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit. Mölders wird ausgewechselt, Bachschmid kommt.

88. Minute:Tooor für die Löwen. Nico Karger trifft nach einem unnachahmlichen Alleingang ins Nürnberger Tor - die Entscheidung.

87. Minute: Tooor für die Löwen! Eine Freistoßflanke segelt in den Strafraum. Ein Nürnberger köpft ins eigene Tor und lässt die Löwen jubeln.

84. Minute: Es geht in die letzten Minuten: Wer kann hier den Lucky Punch landen?

81. Minute: Riesenchance für 1860! Mölders stürmt aufs Tor zu wird aber rüde vom Keeper zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entscheidet: Kein Foul! Kann man auch anders sehen.

79. Minute: Schockmoment für die Löwen! Tempelmann stößt mit seinem Gegner zusammen. Aus der Nase kommt Blut. Nach einer Behandlungspause kann er weiter machen.

75. Minute: Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Haben die Löwen noch die Kraft, um wieder in Führung zu gehen? Bei einigen Akteuren sind da Zweifel angebracht.

72. Minute: Weeger liegt am Boden und hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den Rücken.

70. Minute: Und weiter geht's. Bierofka wechselt: Andermatt geht, Tempelmann kommt.

68. Minute: Trinkpause!

67. Minute: Das ist ein echter Schock für 1860! Nach einer Zweitor-Führung schenken die Hausherren die Partie komplett ohne Not her.

63. Minute: 3:3! Traumtor für Nürnberg. nach einem Gewusel im Strafraum setzt Philipp Fuchs einen platztierten Schuss ins 1860-Tor.

61. Minute: Rüdes Foul von Timo Gebhart. Im Mittelfeld senst er einen Nürnberger um.

57. Minute: Im Gegenzug kommen die Löwen gleich mehrfach zu guten Einschussgelegenheiten. Aber immer wieder ist ein Nürnberger dazwischen und klärt.

56. Minute: Promptwendend der Anschlusstreffer. Hercher köpft ins Netz.

52. Minute: Tooor für die Löwen! Felix Weber erhöht auf 3:1. Gebhart spielt die Freistoßflanke auf Mauersberger, der per Kopf in den Strafraum weiterleitet. Dort muss Weber nur noch einnicken.

51. Minute: Mit dem Treffer springen die Löwen wieder an die Tabellenspitze. Gemeinsam mit Schweinfurt.

49. Minute: Der Gefoulte tritt selber an. Gebhart bleibt cool und schiebt links unten ein. Bereits sein viertes Saisontor

49. Minute: Elfmeter für Sechzig! Timo Gebhart wird von Hufnagel gelegt. 

46. Minute: Die Löwen stoßen zur zweiten Hälfte an und spielen von rechts nach lins. Beide Teams spielen unverändert weiter.

Halbzeitfazit: Nach einem Offensivfeuerwerk zu Beginn der Partie gehen die Löwen verdient in Front. Sogar das 2:0 wäre drin gewesen. Aber ein Fehler von Keeper Hiller sorgt für den unglücklichen Ausgleich. In der zweiten Hälfte müssen die Sechzger offensiv wieder zulegen. Neben der Nürnberger Gegenwehr ist die Hitze dabei der größte Feind.

45. Minute: Der Schiedsrichter pfeift zur Pause ohne das noch nennenswertes passiert wäre in der Nachspielzeit.

45. Minute: Es gibt noch zwei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute: Freistoß für die Löwen aus halbrechter Position. Andermatt drischt die Kugel hoch in den Strafraum, wo sie verlängert wird. Aber am langen Pfosten fehlt der Abnehmer.

40. Minute: Ecke für Nürnberg: Die hohe Flanke in den Strafraum ist aber kein Probem für Hiller.

37. Minute: Doch der Schuss von Timo Gebhart wird von der Mauer der Nürnberger abgeblockt. Da war mehr drin!

37. Minute: Gute Gelegenheit für 1860 nach einem Foulspiel der Nürnberger. Es gibt Freistoß an der Strafraumkante.

33. Minute: Nach langer Zeit mal wieder eine Chance für die Löwen. Nürnberg klärt zur Ecke. Gebhart zieht ab, aber die Kugel wird von einem Nürnberger Bein geblockt.

29. Minute: Wie zum "Beweis" für die eben aufgestellte Behauptung kommen die Gäste gefährlich vors Tor. Doch diesmal kann Hiller parieren.

27. Minute: Nach dem Chancenfeuerwerk in den ersten 15 Minuten, verflacht die Partie aktuell zusehends. Aber wer will es den Spielern bei der Hitze verdenken.

23. Minute: Nach knapp zwei Minuten Pause rollt der Ball wieder.

21. Minute: Trinkpause! Nach knapp der Hälfte der ersten Halbzeit wird die Partie für eine Trinkpause unterbrochen. Verständlich bei den Bedingungen. Auch der Rasen wird nochmal gewässert.

19. Minute: In einer spektakulären Anfangsviertelstunde mit vielen Offensivaktionen schießen beide Teams ein Tor.  1860 wird dabei für die defensive Nachlässigkeit bestraft.

17. Minute: Ausgleich! Jonas Hofmann zieht einfach mal aus 30 Meter ab und lässt Hiller alt aussehen. Das kommt aus dem Nichts!

15. Minute: Der Treffer ist die logische Konsequenz der Überlegenheit der Löwen.

13. Minute: Tooor für 1860! Nach einem Chipball von Andermatt stürmt Sascha Mölders alleine aufs Tor der Nürnberger zu und schiebt gekonnt ein.

11. Minute: Riesenchance für die Nürnberger. In letzter Sekunde kann die Löwen-Abwehr klären. Im Gegenzug kontert 1860. Der Ball zappelt auch im Netzt, doch der Schiedsrichter will ein Foul gesehen haben - Kein Tor!

9. Minute: Wieder 1860! Diesmal kommt Mölders zum Abschluss noch fehlt das Zielwasser.

8. Minute: Wie stark! Man hört, von außerhalb des Stadions, ein "TSV"-Echo! Die Fans haben also tatsächlich Stellung bezogen, allerdings wohl nur vereinzelt. "Schalalalalalala, Sechzig München!", tönt es nun aus mehreren Kehlen. Das können auch die Spieler auf dem Rasen wohl kaum überhören.

8. Minute: Nächste Chance für 1860! Helmbrecht köpft aufs Gehäuse der Franken, doch in letzter Sekunde kann Hofmann parieren.

6. Minute: Im Gegenzug fast das Tor für 1860. Doch Helmbrecht verstolpert frei vor Keeper Hofmann.

5. Minute: Erste Chance für die Gäste aus Nürnberg. Heußer zieht aus halbrechter Position ab. Doch der Ball segelt links am Tor vorbei. Da muss die 60-Abwehr aggressiver zupacken.

4. Minute: Die Hitze könnte im Laufe der Partie ein Problem werden. Aktuell hat es 35 Grad im Grünwalder Stadion.

3. Minute: Interessant, mal bei so wenigen Fans den Spielern zuzuhören: Nun sind ihre laut über den Rasen gebrüllten Kommandos um Längen deutlicher zu hören als in einem vollen Stadion.

1. Minute: Los geht's! Die Gäste aus Nürnberg stoßen an. 1860  spielt von links nach rechts in den hellblauen Trikots.

13.59 Uhr: Es ist soweit! Bei brütender Hitze betreten die Teams den Rasen. Aufmunternde Rufe und lautes Klatschen ist zu hören. Die 60 Zuschauer machen dann doch ganz schhön Lärm.

13.55 Uhr: Und es haben doch tatsächlich auch einige Allesfahrer den Weg auf die Liste der Sechzger - und ins Stadion - gefunden: Wir sehen Franz Hell, Roman Wöll und Fritz Fehling, die sich auch das Geisterspiel nicht durch die Lappen lassen gehen.

13.52 Uhr: Geisterspiel heißt zwar "unter Ausschluss der Öffentlichkeit" - es heißt aber nicht, dass niemand auf der Tribüne des Grünwalder Stadions Platz nehmen konnte: Im Rahmen des erlaubten Kontingents (30 Personen pro Verein) haben sich unter anderen Vizepräsident Hans Sitzberger im hellblauen 1860-Trikot, Trainer Daniel Bierofkas Vater Willi und Ivonne Mölders, Ehefrau von 1860-Torhäger Sascha, in die Spielstätte begeben. Auch Geschäftsführer Markus Fauser ist vor Ort

13.25 Uhr: Die Löwen sind inzwischen auch schon auf dem Platz angekommen. Der AZ-Reporter ist auch vor Ort.

13.04 Uhr: Die Aufstellung ist da! Im Team von Daniel Bierofka gibt es nur eine Änderung. Aaron Berzel ersetzt den verletzten Daniel Wein.

12.45 Uhr: Soeben ist die Mannschaft am Stadion angekommen. Die Aufstellung wird bald bekanntgegeben.

12.44 Uhr: Ein erster Rundgang ums GWS hat ergeben: noch keinerlei Fanansammlung vor der altehrwürdigen Spielstätte. Nur einzelne Löwen schleichen vorbei. Den Blick durch die Eingangstore verhindern Werbeplakate. Eine Gruppe Sechzger hat sich gerade auf den Weg zur Christl Estermann gemacht: "Wir trinken erstmal a Hoibe und kommen später." Na dann: Prost!

12.43 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker zur Regionalliga-Partie zwischen dem TSV 1860 und dem 1. FC Nürnberg II

Vorbericht: Geisterspiel im Grünwalder Stadion.

Wegen der Vorkommnisse im Relegations-Rückspiel gegen Jahn Regenburg muss der TSV 1860 das Spiel gegen die Reserve des 1. FC Nürnberg unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. "Klar ist es nicht optimal, dass keine Zuschauer da sind. Sie haben uns zuletzt gegen Rosenheim gerade zum Schluss hin die Kraft gegeben, das Spiel zu gewinnen. Es wird alles andere als einfach. Aber wir müssen unser Spiel durchziehen und uns durchbeißen.", sagte 60-Coach Daniel Bierofka über die Partie.

Aber auch für den Löwen-Coach ist so ein Geisterspiel Neuland: "Ich hatte noch nie so ein Spiel, glaube ich. Das wird komisch. Jeder Verein darf nur 30 Leute mitnehmen."

Wir begleiten die Partie ab 14 Uhr im AZ-Liveticker.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading