Reaktionen und Stimmen "Auf die Fresse gekriegt": FC Bayern mit 7:0-Sieg bei Werder Bremen

Und Schuss! Franck Ribéry zieht gegen Werder Bremen ab aufs Tor. Foto: firo

Für den FC Bayern München war das 7:0 gegen Werder Bremen ein Spaziergang. Toni Kroos: "Bei 7:0 kann man nicht meckern!" Die Stimmen und Reaktionen.

 

Bremen - Der FC Bayern feierte genüsslich seinen höchsten Sieg in der laufenden Saison und den höchsten Auswärtssieg bei Werder Bremen überhaupt.

Winkend und klatschend schlenderten die Profis des führenden Fußball-Bundesligisten am Samstagnachmittag nach dem 7:0 (3:0) im Weserstadion zu ihren Fans und ließen sich bejubeln.

Auf Twitter machen die User eifrig Orkan-Witze. Der Bayern-Triumph in Bremen war für Werder die höchste Heimniederlage der Bundesliga-Geschichte.

Lesen Sie hier Stimmen und Reaktionen zum FC-Bayern-Spiel gegen Werder Bremen:

Toni Kroos: "Bei 7:0 kann man nicht meckern. Bremen hat es uns nicht schwer gemacht. Wir haben sehr gut gespielt."

Robin Dutt (Trainer Werder Bremen): "Diese Niederlage schockt uns natürlich, aber sie wird uns nicht aus der Bahn werfen. Nun werden wir uns bis zu unserem nächsten Spiel in Berlin in der Öffentlichkeit einiges anhören müssen. Es wird jetzt ganz wichtig sein, sich ganz schnell auf diese wichtige Begegnung zu fokussieren."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Ich muss meinen Spielern großen Dank sagen, sie haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Heute war es eine Ehre, hier Trainer zu sein. Aber ich weiß, dass die Bremer eigentlich viel besser spielen können."

Clemens Fritz: "Es war für mich das frustrierendste Spiel, seit ich bei Werder bin. Wir haben schön was auf die Fresse gekriegt.“

Uli Hoeneß: "Das ist der Ausdruck unseres Spiels: Sobald wir in Führung gehen, geht die Batterie richtig los. Das Team ist in Top-Verfassung. Egal wer spielt, spielt gut. Das ist unglaublich. Aber Pep will immer was verbessern. Man merkt, dass unsere Mannschaft voller Selbstvertrauen ist, und die Bremer Mannschaft zurzeit sehr nach unten schaut, dass sie nicht in den Abstiegskampf kommt. Man kann als Bayern-Fan und Präsident das Spiel sehr genießen!"

Uli Hoeneß über Franck Ribéry: "Franck ist ein unglaublicher Spieler. Vor allem steht er für die neue Stärke von Bayern. Er ist ein Synonym für das, was wir im Moment darstellen.“

Uli Hoeneß über die Wahl zum Weltfußballer: "Es gibt keinen einzigen Spieler auf der Welt, der das mehr verdient hätte als Franck. Und wenn er es nicht wird, ist das eine Riesensauerei.“

Franck Ribéry: "Es war ein gutes Spiel. Ich bin wieder da, wieder zurück. Ich freue mich, dass mir so ein Spiel gelungen ist. Die Schmerzen sind weg, deshalb konnte ich befreit aufspielen. Mit dieser Mannschaft macht es einfach Spaß. Wir müssen weiterhin so gut spielen. Vor allem am Dienstag gegen Manchester City, um Erster zu werden."

 

13 Kommentare