Rasenturnier Kohlschreiber-Aus im Achtelfinale von Halle

Erstrunden-Aus in Stuttgart, Pleite in Halle gegen Außenseiter Ebden: Die Formkurve von Philipp Kohlschreiber ist kurz vor Wimbledon alles andere als vielversprechend.

 

Halle/Westfalen - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber sucht knapp zwei Wochen vor dem Start des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon seine Form.

"Die letzten Turniere waren noch nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Mir sind zu viele Fehler passiert, ich muss daran arbeiten, dass ich stabiler und sicherer werde", sagte Kohlschreiber nach seiner überraschenden Niederlage beim Rasenturnier im westfälischen Halle.

Kohlschreiber findet  gegen Ebden kein "Rezept"

Im Achtelfinale musste sich der 34 Jahre alte Augsburger dem Australier Matthew Ebden 6:4, 1:6, 2:6 geschlagen geben. Kohlschreiber enttäuschte bei der Wimbledon-Generalprobe ebenso wie wenige Tage zuvor, als er beim Rasenturnier in Stuttgart bereits in der ersten Runde gegen den Usbeken Denis Istomin verlor. "Ich habe auch in Halle wieder gekämpft und alles gegeben, aber gegen Ebden nicht das Rezept für den Sieg gefunden", meinte er.

Im Achtelfinale der Gerry Weber Open in Halle konnte Kohlschreiber, der das Turnier 2011 gewann und auf Platz 24 der Weltrangliste geführt wird, nur im ersten Satz überzeugen. Anschließend setzte der 30-jährige Ebden, die Nummer 60 der Welt, den Favoriten mit aggressivem Spiel unter Druck und dominierte die folgenden Sätze. "Mein Gegner hat sich in einen Rausch gespielt, kaum noch Fehler gemacht und meine Aufschläge besser gelesen", erklärte Kohlschreiber, der im dritten Satz verunsichert wirkte.

Am Donnerstagabend spielt Florian Mayer als letzter im Turnier verbliebener deutscher Einzelspieler gegen den Italiener Andreas Seppi um den Einzug ins Viertelfinale.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading