Prunk, Politik und Posen Promis putzen sich raus: So glamourös war der 120. Presseball

Einmal im Jahr trifft sich Berlins Prominenz zum Presseball in Berlin... Foto: BrauerPhotos

Ganz unter dem Motto "Liebesgrüße aus Europa" stand der 120. Berliner Presseball. Schirmherr des Abends war das Europäische Parlament. 

 

Berlin - Fast 1.500 Gäste aus Kultur, Medien, Politik, Sport und Wirtschaft waren am Samstagabend ins Maritim Hotel in Berlin Tiergarten gekommen. Initiatoren des Abends sind die Werbeunternehmer Mario Koss und Melanie Simond. 

Einen wirklichen Dresscode gab es wie immer nicht: Ob feierlich oder schräg, ob wild oder traditionell - alles war erlaubt. Bayrische Tracht sah man daher genauso wie Smokings, flirrende Travestieoutfits ebenso wie bodenlange Abendkleider.

Stars beim Presseball in Berlin: Diese Promis waren im Maritim Hotel

Das Grußwort sprach der ständige Vertreter der Bundesrepublik bei den Vereinten Nationen Christoph Heusgen. CSU-Politiker Philipp Amthor würdigte posthum den "Kanzler der Einheit" Helmut Kohl (†2017) als Laudator für dessen Verdienste um ein geeintes Europa.

Berlins Prominenz - darunter Kohls Sohn Walter, Imamim Seyran Ates, der Leiter des Schlossparktheaters Dieter Hallervorden, Rennclub-Managerin Tini Gräfin Rothkirch und Designerin Nanna Kuckuck - feierte eine rauschende Nacht.

Für die Musik sorgten unter anderem die Gruppe Dschingis Khan und der Kinderchor der Komischen Oper. Das Tanzparkett eröffnete die Tanzschule Broadway. Und einer überraschte mit neuer Begleitung: der Unternehmer Richard "Mörtel" Lugner aus Wien...

4 Kommentare