Premiere bei Jauchs Quiz-Show "Wer wird Millionär": Kandidat macht Heiratsantrag - per Telefonjoker

, aktualisiert am 26.02.2019 - 08:02 Uhr
Sympathisch und erfolgreich: Kandidat Benjamin Lange bei "Wer wird Millionär". Foto: TVNOW/Gregorowius

Premiere bei "Wer wird Millionär": In der Sendung am Montagabend hat ein Kandidat seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht – und das am Telefon! Die verrückte Geschichte.

Herzliche und vor allem amüsante Szenen gab es am Montag bei der Ausstrahlung von "Wer wird Millionär" zu sehen. Ein Kandidat der Quiz-Show hat seiner Freundin doch tatsächlich einen Heiratsantrag gemacht – per Telefon!

Benjamin Lange (27) aus Bad Zwischenahn in Niedersachsen kämpfte sich bis zur 64.000-Euro-Frage vor. Dann wollte Moderator Günther Jauch vom sympathischen Kandidaten wissen, was er denn machen würde, sollte er die Frage richtig beantworten und wirklich so viel Geld mit nach Hause nehmen.

Heiratsantrag per Telefonjoker

Lange nannte jedoch kein teures Auto oder einen Luxus-Urlaub als Wunsch – stattdessen kam sofort ohne jedes Zögern:"Wenn ich jetzt 64.000 Euro hätte, würde ich meine Freundin, die auch Telefonjoker ist, anrufen und ihr einen Hochzeitsantrag machen."

Lange löste die kommende 64.000-Euro-Frage – ironischerweise mit dem Telefonjoker, der auch noch der Bruder der Freundin war. Danach ging es an den Heiratsantrag – der Kandidat bekam quasi einen zweiten Telefonjoker. Doch der erste Versuch des ersten Heiratsantrags in der Show-Geschichte war wenig erfolgreich, nach mehrmaligem Klingeln meldete sich nämlich nur die Mailbox der Freundin. Gelächter beim Publikum, Fassungslosigkeit bei Lange und Jauch.

"Willst du mich heiraten?" - "Verarsch mich nicht"

Doch der Moderator gab nicht auf, versuchte es bei den Eltern der jungen Frau. Und tatsächlich: Dort hob sie ab. Jauch verzichtete auf eine Begrüßung, stattdessen übernahm gleich der Kandidat das Wort: "Hallo Svenja, ich bin's. Ich sitze hier noch auf dem Stuhl", sagte er mit zittriger Stimme. Dann wurde es ernst: "Ich habe eine Frage für dich... Svenja, ich liebe dich. Willst du mich heiraten?" Doch seine Liebste wollte noch nicht so recht daran glauben: "Verarsch mich nicht." Wieder Gelächter bei den Zuschauern.

Jauch übernahm und fungierte als Aushilfs-Standesbeamter. Er erklärte der jungen Frau, dass der Heiratsantrag seines Kandidaten ernst gemeint sei. Nach einem kurzen Hin und Her dann doch noch die freudige Nachricht: "Ja, das hört sich gut an", sagte sie. "Wenn er dann mehr abspült und ich meine Spülmaschine krieg, mach ich das so mit."

Erleichtert und überglücklich ließ sich Lange in seinen Sitz zurückfallen und riss dabei die Arme nach oben, bei der nächsten Frage stieg er schließlich aus und nahm somit 64.000 Euro mit nach Hause. Seine Verlobte wird's mit Sicherheit freuen!

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading