Präsident Hainer bei der Ausgabe Bayern-Basketballer packen mit an: Hilfe bei der Münchner Tafel

Marko Pesic (l.), Herbert Hainer (m.) und Danilo Barthel packen mit an. Foto: imago/Sven Simon

Die Basketballer des FC Bayern helfen in der schwierigen Corona-Zeit und packen bei der Münchner Tafel mit an. Am Donnerstag waren auch Geschäftsführer Marko Pesic und Präsident Herbert Hainer bei der Ausgabe.

 

München - Mit Mundschutz und Handschuhen ausgestattet erschien eine Delegation des FC Bayern Basketball am Donnerstagnachmittag an der zentralen Ausgabe der Münchner Tafel an der Großmarkthalle. Kapitän Danilo Barthel, Paul Zipser, Geschäftsführer Marko Pesic und auch Vereinspräsident Herbert Hainer packten dort mit an und verteilten Lebensmittel an Bedürftige.

"Gerade jetzt in der Corona-Krise ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen", sagte Hainer und bezeichnete es "als unsere Verpflichtung, dass wir durch unsere privilegierte Stellung gerade in solchen Notsituationen etwas zurückgeben". Der Bayern-Präsident überreichte auch einen Scheck vom FCB Hilfe e.V. über 10.000 Euro an die wohltätige Einrichtung.

Marko Pesic kündigt weitere Corona-Aktionen an

Mitarbeiter des FCBB werden dort nun für insgesamt eine Woche aushelfen. "Das wird nicht unsere einzige Aktion in dieser Corona-Krise bleiben", kündigte Pesic an, "denn das Thema ist viel größer als der FC Bayern Basketball."

Die aktuelle Situation bei den Basketballern des Klubs schätzt Hainer ähnlich wie bei den Fußballern ein. "Auch hier haben wir wirtschaftliche Einbußen zu verkraften, weil wir im Moment ja nicht spielen können", sagte er, "da müssen wir jetzt schauen und abwägen." Ähnlich wie in der Fußball-Bundesliga müsse "es auch innerhalb der Basketballliga eine Solidarität geben. Wir wollen ja auch in der Zukunft eine interessante Liga haben."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading