Polizei stoppt Fanbus Auf Autobahnparkplatz: Schlägerei zwischen Mannheim- und Löwenfans

Am Rande des Spiels der Löwen gegen Mannheim kam es zu einer Schlägerei an einer Autobahnraststätte. Foto: Sigi Müller

Unschöne Szenen vor dem Anpfiff: Auf einem Autobahnrastplatz treffen Mannheim-Fans und Löwen-Anhänger aufeinander. Es kommt zu einer Schlägerei.

 

Adelzhausen - Fünf verletzte Löwenfans und ein Großaufgebot der Polizei, das einen Mannheim-Fanbus stürmt: Vor der Partie der Sechzger gegen Waldhof Mannheim ist es auf der A8 zu unschönen Szenen gekommen.

Wie die Polizei berichtet, fuhren gegen 11:45 Uhr jeweils ein Fan-Bus der Mannheimer und ein Fan-Bus des TSV 1860 München auf den Autobahnrastplatz Adelzhauser Berg. Beide Fangruppen waren auf dem Weg zum Spiel (Anpfiff 14 Uhr).

Im Bereich der Toiletten gerieten die Fanlanger dann aneinander, es kam zur Schlägerei. Fünf Löwenfans wurden verletzt, einer musste sogar zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Dachau gebracht werden.

Polizei durchsucht Mannheim-Bus

Als die Polizei bei dem Rastplatz eintraf, war der Mannheimer Bus bereits weitergefahren. Die Beamten ließen nach ihm fahnden und konnten ihn wenig später kurz vor München ausfindig machen und anhalten. Mit einem starken Kräfteaufgebot und Unterstützung einer geschlossenen Einheit der Bereitschaftspolizei wurden alle Insassen des Busses daraufhin kontrolliert.

"Es gibt Beschreibungen der Tatverdächtigen, derzeit wird aber noch gegen unbekannt ermittelt", so ein Polizeisprecher zur AZ. Erst gegen 14:30 Uhr konnte der Mannheimer Bus seine Fahrt fortsetzen. Das Spiel ging 1:1 unentschieden aus.

4 Kommentare