Polizei ermittelt Schwabing: 40-Jähriger stürzt in Schacht – schwer verletzt

Ein Fahrzeug der Münchner Feuerwehr auf dem Weg zu einem Einsatz. (Symbolbild) Foto: Stephan Jansen/dpa

Die Münchner Feuerwehr rettet am Montagnachmittag einen Bauarbeiter. Der 40-Jährige war in einen vier Meter tiefen Schacht gefallen. 

 

Schwabing - Ein 40-jähriger Mann hat sich bei einem Sturz in der Schwabinger Isoldenstraße schwer verletzt. Wie die Münchner Feuerwehr berichtet, stürzte der Bauarbeiter aus bislang ungeklärter Ursache in einen Schacht aus Betonringen. Der Mann fiel vier Meter tief verfehlte wohl nur knapp eine Baumaschine, sie sich bereits im Schacht befand.

Sofort nach dem Sturz alarmierten die Kollegen des Verunglückten Feuerwehr und Notarzt. Die Einsatzkräfte konnten den 40-Jährigen mit Unterstützung der Höhenrettungsgruppe aus dem Schacht befreien. Der Mann musste nach der Erstversorgung in einen Schockraum transportiert werden.

Es ist bislang noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund des Rettungseinsatzes kam es am Montagnachmittag zu Verkehrsbehinderungen auf der Isoldenstraße.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading