Polizei ermittelt Im Schützenzelt: Wiesnbesucherin (20) auf Toilette vergewaltigt

Das Schützen-Festzelt auf dem Oktoberfest. (Archivbild) Foto: imago images / Michael Westermann

Eine 20-jährige Hamburgerin ist am Freitag auf der Toilette des Schützenfestzelts vergewaltigt worden. Weil die Frau noch nicht vernommen werden konnte, gestalten sich die Ermittlungen schwierig.

 

München - Die Studentin war am Freitag mit Freunden auf der Wiesn und feierte im Schützenzelt. Als sie sich nachmittags auf die Toilette begab, drängte sie ein bislang unbekannter Mann in eine Kabine und vergewaltigte sie. Anschließend flüchtete er unerkannt.

Wiesn-Besucherin auf Toilette vergewaltigt

Die 20-Jährige wandte sich kurze Zeit später an den Rettungsdienst auf dem Festgelände, der umgehend die Polizei informierte.

Da die 20-Jährige stark alkoholisiert war (zwei Promille), konnte sie von den Beamten am Freitag allerdings nicht detailliert vernommen werden. Nun ermittelt das Kommissariat 15 (Sexualdelikte) zu weiteren Hintergründen der Tat.

 

33 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading