Pitbull, Rottweiler, Bullterrier Kampfhunde: Diese Hunde stehen in Bayern auf der Liste

Diese Rassen gelten in Bayern als Kampfhunde. Foto: dpa

Für viele Deutsche ist der Hund das beliebteste Haustier. Aber welche Rassen darf man in Bayern überhaupt halten, welche gelten als Listenhunde und welche Vorschriften sind hier zu beachten?

 

Deutschlandweit wird wieder über die Haltung von Kampfhunden diskutiert. Anlass sind zwei aktuelle Fälle, in denen Menschen von Hunden attackiert und sogar getötet wurden. Anfang April hatte in Hannover ein Kampfhund - ein Staffordshire-Terrier - eine 53-jährige Mutter und ihren 27-jährigen Sohn in einer Wohnung totgebissen. Eine Woche später biss ein Hund einem Säugling in den Kopf, der daraufhin verstarb.

Kampfhund, Listenhund, Kategoriehund?

Bei dem Begriff "Kampfhund" denken viele sofort an eine blutrünstige Killermaschine auf vier Pfoten. In der privaten Haltung spricht man eigentlich von Listen- oder Kategoriehunden. Deren Haltung ist in Deutschland von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. In Bayern gelten 19 Rassen als Listenhunde und werden laut der Bayerischen Kampfhundeverordnung in zwei Gruppen unterschieden:

Kategorie 1: "In der Kategorie 1 (§1 Abs. 1 Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit) sind die Rassen aufgeführt, denen die Kampfhundeeigenschaften Aggressivität und Gefährlichkeit unwiderlegbar unterstellt werden." Bei diesen Hunden wird die Eigenschaft als Kampfhund vermutet. Die Haltung ist in Bayern nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, etwa wenn ein berechtigtes Interesse nachgewiesen wird. 

Kategorie 2: "Die Kategorie 2 (§1 Abs. 2 Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit) enthält die Rassen, denen diese Eigenschaften widerlegbar unterstellt werden. Das bedeutet, dem Halter ist die Möglichkeit eröffnet, der Gemeinde mittels eines Gutachtens von einem Sachverständigen glaubhaft zu machen, dass sein Hund die unterstellten Eigenschaften nicht besitzt." Bei diesen Hunden wird auch die Eigenschaft als Kampfhund vermutet, kann aber durch einen positiven Wesenstest widerlegt werden. 

Welche Hunderassen in Bayern welcher Kategorie zugeordnet werden, sehen Sie oben in der Bildergalerie. 

 

20 Kommentare