Personalie beim TSV 1860 Adriano Grimaldi: Kein Wechsel zum KFC Uerdingen!

, aktualisiert am 10.01.2019 - 08:01 Uhr
Zoff im Schneegestöber: Adriano Grimaldi verließ den TSV 1860 nicht im Guten. Foto: imago/Lackovic

Löwen-Stürmer Adriano Grimaldi wird nicht zum KFC Uerdingen wechseln. Die Krefelder holen einen anderen Mittelstürmer. Derzeit ist offen, wie es mit dem Angreifer des TSV 1860 weitergeht.

 

München/Krefeld - Überraschende Wende im Poker um Adriano Grimaldi: Der KFC Uerdingen hat Mittelstürmer Osayamen Osawe vom FC Ingolstadt verpflichtet. War es das also mit einem Transfer des Löwen-Stürmers nach Krefeld? Ja!

Adriano Grimaldi nicht mehr für TSV 1860

Der 27-jährige Angreifer wird nicht vom TSV 1860 zum Aufstiegsaspiranten wechseln. Derzeit ist völlig offen, wie es mit dem Stürmer weitergeht. Dass er nicht mehr für die Sechzger auflaufen wird, gilt indes als gesichert.

Im Test gegen den österreichischen Zweitligisten SV Ried (2:2) am Mittwochnachmittag hatte Löwen-Trainer Daniel Bierofka auf Grimaldi verzichtet, ließ den Deutsch-Italiener stattdessen eine Laufeinheit an der Grünwalder Straße absolvieren. (Lesen Sie auch: Für 8,60 Euro - Diesen Adriano Grimaldi will niemand)

Personalie Adriano Grimaldi bleibt spannend

"Günther Gorenzel hat dazu alles gesagt. Ich werde keinen Kommentar mehr abgeben", meinte Bierofka nach der Partie gegen die Oberösterreicher: "Adi hat jetzt Zeit, um die Dinge zu regeln." Sportchef Gorenzel hatte sich zuvor mit harscher Wortwahl zu den Abwanderungsgedanken des Sommer-Neuzugangs geäußert. Dabei hätten die Löwen den bulligen Angreifer sicherlich wohl auch von einem Verbleib überzeugen können. Das geschah aber offenbar nicht.

Die Personalie Adriano Grimaldi – sie bleibt weiter spannend.

 

32 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading