Passant eilt zu Hilfe Altstadt: Mann ringt Polizisten bei Kontrolle zu Boden

In der Innenstadt fiel der 32-Jährige einem Beamten auf. Foto: imago/Stefan M Prager

Bei einer Kontrolle eines 32-Jährigen ist ein Polizist am Donnerstag verletzt worden. Der Mann hatte ihn zu Boden gerungen und sich heftig gegen seine Festnahme gewehrt.

 

München - Ein 42 Jahre alter Polizist ist am Donnerstag bei einer Kontrolle eines 32-Jährigen verletzt worden.

Der Beamte war gegen 9:30 Uhr auf Streifengang in der Neuhauser Straße. Dort fiel ihm der 32-Jährige auf, der Polizist sprach den Mann an. Dieser reagierte aggressiv, ging auf den Polizisten los und versuchte, ihn zu schlagen. Es kam zu einem Gerangel, infolgedessen beide zu Boden stürzten.

Zehn Streifen zur Unterstützung

Ein Passant bemerkte die Situation und eilte dem Polizisten zu Hilfe. Der 32-jährige Syrer konnte daraufhin fixiert werden. Mittlerweile war auch Verstärkung angerückt: über zehn Streifen wurden alarmiert. Der 32-Jährige wurde auf die Wache gebracht, wo er weiter massiven Widerstand leistete.

Ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl gegen der Mann.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading