Panorama Geschmackssache: Marmelade aus Prinzessin Dianas Haaren

Prinzessin Diana starb 1997 bei einem Verkehrsunfall Foto: dpa

LONDON - Es gibt nichts, was es nicht gibt: Für eine Kunstaustellung stellte der Inhaber einer Catering-Firma Marmelade aus einem Haarbüschel der verstorbenen Prinzessin Diana her. Der Geschmack: ähnelt kondensierter Milch.

 

Für eine surrealistische Kunstausstellung in Londonhat der Inhaber eines Catering-Service Konfitüre aus Haaren der1997 verunglückten Prinzessin Diana hergestellt.

Die Marmelade istneben Malereien der surrealistischen Künstler Salvador Dalí undRené Magritte in der Barbican Art Gallery ausgestellt und für fünfPfund (knapp sechs Euro) das Glas erhältlich.

Er habe das„alltäglichste aller Lebensmittelprodukte“ in ein surrealistischesObjekt verwandelt, erklärte der Hersteller Sam Bompas am Sonntag.

Das für die Marmelade verwendete Haarbüschel habe er fürumgerechnet acht Euro beim Online-Auktionshaus eBay von einemUS-Händler gekauft, der die Haare prominenter Leute sammele, sagteBompas.

Um die „übernatürliche Marmelade“ herzustellen, habe erDianas Haare in Gin eingelegt und anschließend Milch und Zuckerhinzugefügt. Der Geschmack des fertigen Produkts ähnele dem vonkondensierter Milch, sagte Bompas.

dpa

 

0 Kommentare