Oldtimer-Auktion in Florida Seltene Schätze unterm Hammer

Im Bestzustand: der Ferrari 250 GT SWB Berlinetta von 1961 mit der Chassis-Nummer 2639 GT. Foto: Erik Fuller/RM Sotheby's

Automobile Preziosen vom Feinsten stehen beim traditionellen RM Sotheby's Amelia Island Concours d'Elegance Sale im Frühjahr 2017 auf den Verkaufslisten.

 

Miami - Das Auktionshaus RM Sotheby's verspricht für den Amelia Island Concours d'Elegance Sale im Frühjahr 2017 von den aufregendsten Angeboten in der 19-jährigen Geschichte der weltweit beachteten Veranstaltung. Absolute Stars der Auktion sind ein ganz besonderer Bolide aus Maranello und eine einzigartige "Gentleman's Collection", die es wirklich in sich hat.


Aus der Gentleman's Collection von Orin Smith stammt dieser 1966er Aston Martin Volante "Short-Chassis".

Das Angebot bei der Veranstaltung in Florida ist so groß, dass RM Sotheby's gleich zwei Auktionstage angesetzt hat. Am 10. März kommt die Privat-Sammlung des Auto-Enthusiasten Orin Smith unter den Hammer. Sie besteht aus 58 Kostbarkeiten, ihr Kern sind 22 zum Teil sehr spezielle und seltene Rolls-Royce und Bentley. Sie werden unter der Überschrift "A Gentleman's Collection: The Pride and Passion of Orin Smith" angeboten.


Auch dieser Hingucker stammt aus dem Besitz des Sammlers Orin Smith: ein 1948er Rolls-Royce Silver Wraith Cabriolet.

Star des Auktionsangebotes vom 11. März ist ein Ferrari 250 GT SWB Berlinetta von 1961 mit der Chassis-Nummer 2639 GT. Er hat nach seiner umfassenden Restaurierung bereits mehrere Preise gewonnen und ist in absolutem Bestzustand - ein Oldie but Goldie, der nach wie vor auf der Rennstrecke genauso zuhause ist wie auf dem Highway. Für den Ferrari sollen 9,5 Millionen Dollar aufgerufen werden. Zu sehen ist er vor der Auktion bereits bei den 26. Cavallino Classics am 25. bis 29. Januar in Palm Beach, Florida.

 

0 Kommentare