Oktoberfest-Gottesdienst Hier wird Baby Franz auf der Wiesn getauft

Beim Wiesn-Gottesdienst im Hippodrom erhält der kleine Franz seine Taufe. Foto: Gregor Feindt

Ein echtes Münchner Kindl: der winzige Franz Kollmann wird beim Wiesn-Gottesdienst im Hippodrom getauft.

 

München - Selten geht es im Hippodrom so feierlich zu wie beim traditionellen Wiesn-Gottesdienst: Aus Bierbänken ist der Altar gebaut, darauf drapiert Blumengestecke in den Zelt-Farben Rot und Gelb. Nur geschäftiges Geschirr-Klappern aus der Küche verrät, dass der Gottesdienst in einer Bierburg stattfindet, nicht in einer Kapelle.

Ansonsten bekannte Szenen: Leicht peinlich berührte Teenager erhalten ihre Firmung – heuer drei Schaustellerkinder –, rührend schief singt der Kinderchor, dazwischen ein Baby in Weiß, der kleine Franz. Der Sohn von Katja und Franz Kollmann, die einen Auto-Scooter auf der Wiesn betreiben, erhielt die Taufe.

 

2 Kommentare