Oktoberfest 2018 Wiesn-Besucherin trennt sich kleinen Finger ab

An einem Maßkrug hat sich die junge Frau schwer verletzt. Foto: dpa

Eine schlimme Wiesn-Verletzung hat sich eine Oktoberfestbesucherin am Samstag zugezogen. Da mussten die Chirurgen der Wiesn-Sanitätswache helfen. 

 

München - Einen Teil ihres kleinen Fingers hat eine junge Oktoberfestbesucherin aus Versehen mit einem beschädigten Maßkrug abgetrennt. Ein Chirurg auf der Wiesn-Sanitätswache habe das abgetrennte Stück wieder angenäht, berichtete der Sanitätsdienst Aicher Ambulanz am Sonntag.

Die Frau wurde dann in ein Krankenhaus verlegt. Insgesamt versorgten die Ärzte der Wiesn-Sanitätsstation am ersten Festtag 53 Schnittwunden mit chirurgischen Wundnähten.

Erstaunlich sei die hohe Zahl von Frauen mit Handverletzungen. "Über die Ursache können wir aktuell nur spekulieren", hieß es in der Mitteilung.

Noch mehr Wiesn-Geschichten finden Sie hier: 

Wiesn-Blaulicht: Die Meldungen vom Samstag und Sonntag

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading