Oktoberfest 2013 Wiesn-Besucher zahlt mit Falschgeld

Mit einer 100-Euro-Blüte hat ein Wiesn-Gänger versucht mehrere Maß Bier zu bezahlen. Die Bedienung bemerkte den Betrug und verständigte die Polizei.

 

München – Am Freitag wollte ein 33-Jähriger in einem Festzelt mit einem 100-Euro- Schein für seinen Freund mehrere Maß Bier bezahlen. Die Bedienung erkannte jedoch sofort, dass der Geldschein nicht „echt“ war. Der 33-Jährige wurde vom Sicherheitsdienst bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die weitere Sachbearbeitung wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt übernommen.

0 Kommentare