Oktoberfest 2013 "Rock Mi": Das hören die Promis auf der Wiesn - Teil 2

Schlagerstar Patrick Lindner und Kabarettistin Monika Grober feiern auf der Wiesn Foto: Facebook/Patrick Lindner

"Fürstenfeld" von STS oder das "Fliegerlied" von Donikk: bei welchen Songs gibt es für die Promis kein Halten mehr?

 

München - So mancher Promi traut sich auch ohne jegliche Textkenntnisse auf die Wiesn. Sehen und gesehen werden, lautet das Motto. Doch einige Stars aus der Volksmusik- und Schauspielszene bewiesen beim Wiesn-Treff der Mainstream Media AG, dass sie mehr Ahnung von bayerischem Brauchtum haben als Champagner schlürfende Bussi-Bussi-Promis der Kategorie C.

Patrick Lindner: "Mein Wiesn-Hit heißt 'Rock mi' von Voxxclub. Sechs junge Burschen die Bayern-Pop machen, der das Publikum total mitreißt."

Kristina Bach: "Mein Liebling ist Vicky Leandros' ,Theo, wir fahren nach Lodz', weil das der einzige Wiesn-Hit ist, bei dem man wirklich singen können muss."

Sylvia Leifheit: "Mein Hit ist 'I sing a Lied für di' von Andreas Gabalier. Da bekomme ich jedes Mal Gänsehaut."

Michael Holm: "Unschlagbar und unerreicht ist für mich Hubert von Goiserns ,Brenna tuats guat'. Das hat Kraft, Poesie, Leidenschaft und Heimatliebe - ich ziehe meinen Hut vor soviel Kunst."

Eva Habermann: "Mein Favorit ist ,Schatzi, schenk mir ein Foto' von Mickie Krause. Ich finde es so süß, wie alle Fotografen darauf reagieren und jedes Mal ein Blitzlichtgewitter losgeht."

Sonja Kiefer: "Mein Ohrwurm 2013 stammt von den Toten Hosen. Der Song sorgt überall für gute Stimmung - ob auf der Wiesn, auf Hochzeiten, oder bei der Bundestagswahl."

Timothy Peach: "Ich steh auf ,Highway to Hell'! Ich find's gut, wenn die Hütte rockt."

 

0 Kommentare