Österreich feiert Bayern-Star „Alaba schreibt Fußball-Geschichte“

DAVID ALABA: Note 2. Sein erstes Finale! War gegen die Polen-Seite des BVB oft hinten gebunden. Im Eins-gegen-Eins stark. Wenige Ausflüge nach vorne, wie beim Gewaltschuss auf Weidenfellers Fäuste (76.). Foto: dpa

Österreich ist nach eigener Ansicht am Samstag auch irgendwie Champions-League-Sieger geworden. Dabei freuten sich die Medien im Nachbarland nicht so sehr für den in der Alpenrepublik nicht sonderlich beliebten FC Bayern, sondern vor allem für ihren Nationalspieler David Alaba, der als erster Österreicher in der Königsklasse des europäischen Fußballs triumphierte.

 

Wien – „Die Champions – David Alaba und die Bayern jubeln über den Triumph in London“, schreibt der „Kurier“.

„2:1 – Alaba mit Bayern Champion“ ist die Headline von „Österreich“. „Die Bayern sind die Champions-League-Sieger – und David Alaba der neue Super-Star“, heißt es weiter. Die „Kronen Zeitung“ lässt die Mannschaft auf dem Titel gleich ganz weg und jubelt: „Alaba schreibt Fußball-Geschichte“.

 

2 Kommentare