Nutzungsänderung beantragt Biergarten auf dem Dach: Prosten statt parken

Auf diesem Parkhausdach sollte der Biergarten eröffnen. Foto: Google

Die Betreiber des Parkhauses am Stachus wollen auf dem Dach einen Biergarten einrichten und stoßen in der Nachbarschaft auf Widerstand.

Altstadt - Die Anwohner in der Adolf-Kolping-Straße sind sauer. Die Alpina, Betreiber des Stachusparkhauses, hat hier eine Nutzungsänderung beantragt und will das Parkdeck in einen Biergarten umfunktionieren. Naturgemäß eine temporär beschränkte Maßnahme, und so ein Feierabendbier mit Ausblick ist auch eine feine Sache.

Doch bei den Bürgern, die hier leben, stößt die Gastronomie-Idee auf wenig Gegenliebe. Sie befürchten Dauerlärm von Nachtschwärmern und Kinobesuchern.

Die Bedenken kommen nicht von ungefähr: Besonders die Bewohner des direkt gegenüber gelegenen Kolpinghauses haben schon bei vergangenen Veranstaltungen auf dem Parkhausdach schlechte Erfahrungen mit der nächtlichen Direktbeschallung gemacht.

Der Bezirksausschuss schließt sich dem Wunsch der Anwohner an – das Vorhaben ist abgelehnt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null