"Nordsee-Feeling mitten in München" Silbermöwen seit Ende Mai im Tierpark Hellabrunn

Seit Ende Mai im Tierpark: Die Hellabrunner Silbermöwen. Foto: Tierpark Hellabrunn/Daniela Hierl

Zehn Silbermöwen leben seit Ende Mai im Tierpark Hellabrunn in München.

 

München - Sie sollen für "Nordsee-Feeling mitten in München" sorgen: Im Tierpark Hellabrunn freut man sich über einen Neuzugang von zehn Silbermöwen.

Die Vögel leben dort seit Ende Mai, wie der Tierpark am Donnerstag mitgeteilt hat - sie stammen aus dem Vogelpark Olching. Silbermöwen seien "die häufigste Großmöwen-Art" in Nord- und Westeuropa.

Tierpark Hellbrunn: Zehn Silbermöwen, darunter auch einige Jungvögel

"Unter ihnen befinden sich auch Jungvögel, die leicht an ihrem grau-braunen Gefieder erkennbar sind", informiert der Tierpark, ihr Kleid tragen die jungen Silbermöwen nur bis zum vierten Lebensjahr - danach sind sie nicht mehr von erwachsenen Vögeln zu unterscheiden.

Hellabrunner Großvoliere mit mehr als 20 Vogelarten

Und noch etwas ist über den Neuzugang zu erfahren: Charakteristisch für die Silbermöwe sei auch das Spektrum der verschiedenen Lautäußerungen. "So drückt der sogenannte Katzenruf beispielsweise ein positives Verhältnis zu Partner, Nest und Jungtieren aus und ist vor allem während der Brutzeit zu hören."

Neben den Silbermöwen leben in der Hellabrunner Großvoliere mehr als 20 Vogelarten.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading