Nockherberg-Nachfolge Wer beerbt Luise Kinseher als Mama Bavaria?

, aktualisiert am 02.03.2018 - 12:38 Uhr
Tritt ab: Luise Kinseher als Mama Bavaria. Foto: dpa

Nach dem Rücktritt von Luise Kinseher als Mama Bavaria auf dem Nockherberg ist die Nachfolgedebatte entbrannt. Die AZ macht den Kandidaten-Check.

München - Luise Kinseher tritt ab, ihre Fastenpredigt 2018 war die letzte. "Mama Bavaria" wird also den Politikern nicht mehr die Leviten lesen - für viele ein Verlust.

Doch kaum hatte die Kinseherin ihren Abschied Bekannt gegeben, wurde getuschelt und gerätselt: Wer beerbt die Kabarettistin? Wer hält die Fastenpredigt 2019? Die AZ macht den Kandidatencheck.


Helmut Schleich: Seine Paraderolle ist Franz Josef Strauß – und man kann es sich vorstellen, wie FJS über das heutige Politpersonal poltern würde. Dass Schleich den ewigen Landesvater prominenter ins Programm eingebaut hat, kommt vom Nockherberg.

Da ließ Schleich 2010 im Singspiel FJS auferstehen. 2019 dann als Fastenprediger? Dazu wollte sich Schleich (erstmal) nicht äußern. (Foto: dpa)

Nockherberg-Faktor: Vier Maßkrüge


Monika Gruber: Viele Menschen in Bayern – und auch bundesweit schätzen den scharfkantigen Humor der Kabarettistin. Nachdem aber die Liaison mit Paulaner-Chef Andreas Steinfatt auseinandergegangen ist, ist es aber eher unwahrscheinlich, dass die Gruberin am Nockherberg die Bühne stürmen will. (Foto: Ronald Zimmermann)

Für die AZ war sie am Donnerstag auf Anfrage nicht zu erreichen.

Nockherberg-Faktor: Zwei Maßkrüge.


Christian Springer: "Vor 20 Jahren war ich beim Singspiel der Erzengel, war später Co-Autor von Bruder Barnabas und natürlich ist der Nockherberg für jeden bayerischen Kabarettisten interessant. Aber wissen's, ich bin sehr auf der Seite von den Leuten – also auf der anderen Seiten von den Großkopferten. Wenn ich’s machen sollt, dann sollen sie erstmal hundert normale Leut’ in den Saal setzen." (Foto: ho)

Nockherberg-Faktor: Vier Maßkrüge


Andreas Giebel: "Gerade ich bin keiner, der so früh über so etwas wie die Nachfolge nachdenken kann. Man muss den Teig ja erst mal kneten, damit man die Brezn dann auch backen kann. Überhaupt: Ich weiß gar nicht, ob mir das Kleid der Luise Kinseher passt. Eine interessante Herausforderung wäre es natürlich. Aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich weder nein noch ja sagen wollen." (Foto: kontrastartbahn)

Nockherberg-Faktor: Drei Maßkrüge


Martina Schwarzmann: Die Mama selbst sagt über die 39-Jährige: "Sie ist eine Frau, die dermaßen reinhauen kann." Passen tät's schon, denn wie Schwarzmann selbst immer wieder erzählt, wird sie ständig mit Luise Kinseher verwechselt. "Na, i bin die Monika Gruber", entgegnet sie dann trocken. (Foto: südpolmusic)

Derzeit ist die Kabarettistin mit ihrem Programm "Genau richtig!“ auf Tournee durch Bayern."

Nockherberg-Faktor: Zwei Maßkrüge


Harry G: Vor der Kinseher-Rede klang der 38-Jährige ganz selbstbewusst: "Die bisherigen Fastenredner waren ja immer mit so halb angezogener Handbremse unterwegs. Wenn das diesmal wieder so ist, dann melde ich mich bei Paulaner – und bei meiner Rede gibts dann richtig auf die Mütze." (Foto: Christian Brecheis)

Und auch nach dem Abschied der "großartigen" Bavaria meint er zur AZ: "Ich bin bereit."

Nockherberg-Faktor: Ein Maßkrug


Hannes Ringlstetter: "An den Nockherberg 2019 verschwende ich, ehrlich gesagt, momentan noch keinen Gedanken. Ich habe gerade genügend zu tun, außerdem ist es ja schon noch ein wenig Zeit bis dahin. Zuerst müsste man mich überhaupt einmal fragen, ob ich Luise Kinsehers Nachfolge antreten möchte. Zweitens müsste man dann konzeptionell zusammenkommen." (Foto: BR)

Nockherberg-Faktor: Drei Maßkrüge

Lesen Sie hier: Nockherberg: Promis beurteilen Luise Kinseher

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null