News zum Zustand Hoffnung für Michael Schumacher: Es geht ihm besser

"Kleine Anzeichen, die Mut machen": Michael Schumacher geht es angeblich besser. Foto: dpa

Neue Hoffnung für Michael Schumacher! Managerin Sabine Kehm: "Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen". Kommt der Formel-1-Star bald in eine Reha-Klinik?

Grenoble - Der Zustand von Formel-1-Star Michael Schumacher soll sich verbessert haben. "Ich kann nur noch einmal sage: Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen". sagte Schumis Managerin Sabine Kehm gegenüber Bild. Nicht richtig sein, dass Schumacher nicht mehr in der Aufwachphase, sondern im Zustand eines Wachkomas sei.

Ähnliches hatte Kehm bereits vor zwei Wochen in einem Statement ausgedrückt. "Es gibt immer wieder kleine Anzeichen, die uns Mut machen", hatte Schumachers Managerin mitgeteilt. Schumacher liegt seit seinem Skiunfall am 29. Dezember im französischen Méribel im Koma. Ende Januar wurde die Aufwachphase eingeleitet, die aber sehr lange dauern kann.

Englische Medien hatten jüngst berichtet, Schumachers Frau Corinna würde auf dem Familiensitz in der Schweiz eine Art Mini-Krankenhaus bauen lassen. Die Rede war von etwa 12 Millionen Euro. Auch dazu bezieht Kehm bei Bild Stellung: "Die Gerüchte, dass Corinna ihr Haus umbaut, um den angeblich hoffnungslosen Fall Michael nach Hause zu holen, sind absolut haltlos."

 

2 Kommentare