Neuzugang beim TSV 1860 Das sagt Adriano Grimaldi über seinen Wechsel

Torjäger für den TSV 1860: Adriano Grimaldi. Foto: ME

Der TSV 1860 hat Stürmer Adriano Grimaldi verpflichtet. Der Torjäger machte am Montagnachmittag seinen Medizincheck in München, ehe er bei den Löwen unterschrieb. Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. 

München - Der TSV 1860 darf in einer Woche beim Trainingsauftakt Stürmer Adriano Grimaldi in den eigenen Reihen begrüßen. Am Montag absolvierte der Angreifer zuerst den Medizincheck in München, um dann am frühen Montagabend, kurz vor 18 Uhr, seinen neuen Vertrag in Giesing zu unterschreiben.

Nach AZ-Informationen unterschrieb Grimaldi einen Dreijahresvertrag plus Option, die Beteiligten selbst vereinbarten zu den genauen Modalitäten Stillschweigen. "Netter Empfang", meinte der 27-Jährige, als er am späten Nachmittag an die Grünwalder Straße kam und ein Fan gleich ein Foto mit dem Neu-Löwen machte. Hier wird der begehrte Profi, der seinen Vertrag bei Preußen Münster zuvor nicht verlängert hatte, also künftig seine fußballerische Heimat haben.

Adriano Grimaldi: Von Potenzial der Löwen überzeugt

Bemerkenswert: Wie die AZ erfuhr, entschied sich Grimaldi ebenso gegen ein Abenteuer im Ausland bei einem belgischen Erstligisten wie auch gegen besser dotierte Angebote eines Zweitliga-Klubs und Sechzigs Konkurrent KFC Uerdingen, der aus der Regionalliga West den Aufstieg schaffte.

"Trotz mehreren sehr guten Optionen habe ich mich sehr bewusst für die Aufgabe beim TSV 1860 München entschieden", bestätigte Grimaldi laut der Pressemittelung der Löwen. "Die Gespräche mit dem Trainer, die Tradition und das Potenzial des Vereins haben mich letztlich überzeugt. Ich freue mich auf tolle Fans, das Grünwalder Stadion und eine spannende Saison."

Gorenzel über Grimaldi: "Einer der besten Drittliga-Stürmer"

Geschäftsführer Michael Scharold ergänzte: "Wir freuen uns, mit Adriano Grimaldi nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich eine Top-Verstärkung für uns gewonnen zu haben. Er hat als Kapitän von Preußen Münster gezeigt, dass er vorne weg geht." Und: "Trotz der großen Konkurrenz und finanziell besserer Angebote hat sich Adriano für unser Projekt entschieden."

Die Marke 1860, der neu entstandene Hype nach Sechzigs Absturz und dem direkten Wiederaufstieg, Trainer Daniel Bierofka, die hohe Lebensqualität der Stadt München - das alles hat den 27-Jährigen wohl überzeugt, auf Giesings Höhen zu wechseln und seine Tore künftig für die Löwen zu schießen.

"Um in der 3. Liga eine gute Rolle zu spielen, brauchen wir in allen Mannschaftsteilen noch Erfahrung. Diese bringt Adriano unbestritten mit, denn er war in der vergangenen Saison einer der besten Drittliga-Stürmer", erklärte Sechzigs Sportlicher Leiter Günther Gorenzel.

Lesen Sie auch: Adriano Grimaldi - das ist der neue Löwen-Knipser

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null