Neuverpflichtung während der Corona-Krise EHC Red Bull München nimmt Nachwuchsspieler Appendino unter Vertrag

Der EHC Red Bull München treibt die Kaderplanung für die kommende Saison weiter voran. Foto: imago images / Eibner

Erfreuliche Nachricht für alle Fans des EHC Red Bull München: Trotz der anhaltenden Corona-Krise treibt der Vizemeister der Vorsaison seine Kaderplanung für die kommenden Jahre weiter voran.

 

München - Der EHC Red Bull München hat den deutschen Nachwuchs-Verteidiger Nicolas Appendino unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige kommt von den Red Bull Hockey Juniors aus Österreich und ist bereits der neunte Akteur im Profikader aus der Ausbildungsakademie des Vereins.

Winkler: Appendino ist "trotz seines jungen Alters schon sehr gereift und glänz durch seine Energie"

Der gebürtige Allgäuer aus Kempten sei  "trotz seines jungen Alters schon sehr gereift und glänzt durch viel Energie in seiner Spielweise", sagte Münchens Sportchef Christian Winkler in einer Vereinsmitteilung am Donnerstag.

Appendino wurde als Teenager vor allem in Köln ausgebildet, ehe er 2017 nach Nordamerika ging. In der vorigen Saison kam er in der transnationalen Alps Hockey Leage zum Einsatz.

Im aktuellen Kader von Coach Don Jackson ist er der neunte Profi aus der Nachwuchsakademie nach den Torhütern Kevin Reich und Daniel Fiessinger, Abwehrspieler Emil Quaas und den Stürmern Justin Schütz, Dennis Lobach, Maximilian Daubner, John Peterka und Bastian Eckl.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading