Neuperlach Trauer um Georg Prinz

Georg Prinz († 81). Foto: privat

Der ehemalige Stadtrat der SPD, Gewerkschafter und Neuperlacher starb im Alter von 81 Jahren.

 

Neuperlach ist um einen engagierten Bürger ärmer – über Jahrzehnte hinweg hat sich Georg Prinz zum Wohle der Menschen eingesetzt. Am 4. Januar verstarb er nach schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren.

Viele Ämter hat Georg Prinz in seinem langen Leben bekleidet und immer waren sie ihm Verpflichtung, Dinge zum Besseren zu verändern. Schon in jungen Jahren leitete der Industriekaufmann und spätere Betriebswirt eine Gewerkschafts-Jugendgruppe.

Nach München kam der gebürtige Allgäuer 1961 als Jugendsekretär der Gewerkschaft ÖTV. Bald wurde er Vorsitzender der SPD Obergiesing und zog 1972 in den Stadtrat ein, wo er sechs Jahre lang unter dem Motto „Politik für die Bürger machen“ wirkte.

1984 wurde Prinz, inzwischen Münchner ÖTV-Geschäftsführer, nach einer schweren Krebserkrankung zum Schwerbehinderten. Fortan engagierte er sich besonders bei VdK und Arbeiterwohlfahrt und setzte das Thema „Behinderung“ auf die Agenda der Gewerkschaften. Dafür wurde Prinz mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse geehrt.

Aktiv war der Verstorbene auch im Riemer Kleingartenverein, den Fördervereinen Klinikum Bogenhausen und Horst-Salzmann-Haus sowie als ehrenamtlicher Richter. Für sein außerordentliches Wirken erhielt Prinz den Bayerischen Verdienstorden sowie weitere Auszeichnungen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading