Neulöwe Nummer vier Alessandro Abruscia: Sechzig vor nächstem Neuzugang

Läuft wohl künftig für den TSV 1860 auf: Alessandro Abruscia (r.), hier im Spiel der Stuttgarter Kickers gegen den Karslruher SC. Foto: GES/Augenklick

Der TSV 1860 will laut Sportchef Günther Gorenzel in der kommenden Woche vier Neuzugänge vermelden. Nach Marius Willsch, Kristian Böhnlein und Herbert Paul scheint auch der vierte Neulöwe im Bunde festzustehen.

München - Drei Namen potenzieller Neuzugänge des TSV 1860 sind bereits durchgesickert, jetzt scheint auch der vierte Neulöwe klar: Wie der Merkur berichtet, soll es sich um Alessandro Abruscia handeln.

Der rechte Mittelfeldspieler (27) steht aktuell bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag, sein Kontrakt läuft allerdings im Sommer aus. Somit wäre der Leistungsträger des Regionalligisten (Südwest) für die Sechzger ablösefrei zu haben.

Alessandro Abruscia: Leistungsträger in Stuttgart

Abruscia ist in Waiblingen geboren, besitzt aber neben der deutschen auch die italienische Staatsbürgerschaft. In 28 Partien der Südwest-Staffel, aus der auch Sechzigs Gegner in der Aufstiegsrelegation kommt, hat Abruscia elf Treffer und 14 Assists beigesteuert.

Wie für die restlichen Fast-Neulöwen Marius Willsch und Herbert Paul (beide 1. FC Schweinfurt 05) sowie Bayreuths Kristian Böhnlein gilt: Die Löwen haben sich Viertliga-Führungsspieler, die bei einem Verbleib in der Regionalliga bleiben dürften, von Trainer Daniel Bierofka und Sportchef Günther Gorenzel allerdings auch für die Dritte Liga eingeplant wären.

Ob das Quartett dort Anforderungen gerecht werden würde, bleibt ebenso abzuwarten wie das, worauf alle Löwen hinfiebern - ob Sechzig den Aufstieg schafft.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null