Neuer Trainer des TSV 1860 Cassalette über Runjaic: "Wir sind alle von ihm überzeugt"

Lobende Worte für den Nebenmann: Präsident Peter Cassalette hält große Stücke auf den neuen Löwen-Trainer Kosta Runjaic. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die 1860-Bosse hatte er bereits überzeugt, am Samstag präsentierte er sich den Fans: Kosta Runjaic, neuer Trainer des TSV 1860, hat einen gelungenen Einstand gefeiert. Präsident Cassalette singt ein Loblied auf den 45-Jährigen, ARGE-Vorstandsboss Schnell: "Er hat den größten Applaus bekommen."

 

München/Dietfurt - Seine Präsentation an der Grünwalder Straße meisterte er mit Bravour, und auch seine Vorstellung bei den Fans lässt die Löwen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken: Der neue 1860-Trainer Kosta Runjaic besuchte am Samstag die Jahreshauptversammlung des Fanklub-Dachverbands ARGE in Dietfurt an der Altmühl. Der 45-Jährige stellte sich den rund 450 anwesenden Fans vor und äußerte den Anspruch, über einen längeren Zeitraum bei den Sechzgern bleiben zu wollen - angesichts seiner zahlreichen Vorgänger eine durchaus ambitionierte Aussage.

ARGE-Vorstand Schnell: "Mit Runjaic wird es klappen!"

Der ARGE-Vorstandsvorsitzende Gerhard Schnell ist nach dem gemeinsamen Runjaic-Kennenlernen allerdings davon überzeugt, dass dessen Versprechen auch in die Tat umgesetzt werden kann: "Er hat sich wirklich sehr gut präsentiert. Er weiß genau, wie er auf die Fans zugehen muss, wie es bei einem Traditionsverein zugeht. Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass es mit ihm klappt - ich habe da so ein Gefühl." Dieses Gefühl beziehe sich nicht nur aus der Tatsache, dass Runjaics Auftritt gut ankam ("Er hat den größten Applaus bekommen.") Auch von Runjaics Qualitäten als Trainer sei Schnell überzeugt.

Schnell schließt sich damit der Meinung von Präsident Peter Cassalette an - und nach dessen Aussage aller anderen Verantwortlichen: "Je mehr ich ihn kennenlerne, desto mehr bin ich davon überzeugt, dass er für uns genau der Richtige zum richtigen Zeitpunkt ist. Wir sind alle von ihm überzeugt", so der Oberlöwe, für den nicht nur das Lob des ehemaligen Welttorhüters und jetzigen TV-Experten Oliver Kahn und Runjaics Boss beim 1. FC Kaiserslautern, Stefan Kuntz, in der AZ Qualitätsmerkmale seien.

Cassalette über Runjaic: locker, professionell - nicht wie Lorant

Cassalette über den neuen Löwen-Dompteur: "Er war vom Anfang weg locker und nicht steif. Professionalität steht immer an erster Stelle, klar. Aber: Wie man sie lebt, dabei gibt es mehrere Möglichkeiten. Er ist ein sehr kommunikativer, offener Mensch. Ich bin davon überzeugt, dass er auch mit den Spielern gut zurechtkommen wird."

Gerade im Umgang mit der Mannschaft sei Cassalette vom gebürtigen Wiener überzeugt: "Diese Trainer-Generation von  früher, bei der es hieß: Die Spieler müssen nur laufen , kämpfen und sich voll reinhängen - das ging vielleicht noch bei Werner Lorant. Die heutige Generation von Trainern ist anders - und muss auch anders sein: Wenn du dich eingehend und individuell mit den Spielern beschäftigst, glaube ich schon, dass du aus jedem Einzelnen noch etwas herauskitzeln kann. Runjaic ist dieser Typ - ich glaube, er wird das schaffen."

Die Löwen-Bosse und viele Fans sind schon überzeugt, jetzt muss Runjaic zusehen, die Mannschaft ebenso zu erreichen. Zwei Wochen hat er noch Zeit, bevor es wieder losgeht: Am 25. Juni findet der Trainingsauftakt statt.

 

9 Kommentare