Neuer Bildband Thomas Gaulke hat das Feuer im Fokus

Thomas Gaulke: "Großbrände in München", Sutton Verlag, 19,99 Euro. Ausdrucksstarke Fotos in der Bilderstrecke. Foto: FIRE Foto - Thomas Gaulke / Großbrände in München

Ausdrucksstark, eindrucksvoll, aktuell: Fotograf Thomas Gaulke dokumentiert in einem neuen Bildband spektakuläre Einsätze der Münchner Feuerwehr. Gaulke war selbst lange aktives Mitglied bei den Floriansjüngern.

 

München - Seit Jahrzehnten begleitet der Fotograf Thomas Gaulke Münchner Feuerwehrleute im Einsatz.

Der 52-Jährige dokumentiert mit seiner Kamera, welche verheerenden Schäden die Flammen anrichten und was der Kampf gegen eine Feuersbrunst von den Einsatzkräften abverlangt.

Seine ersten Bilder stammen noch aus den Zeiten der Schwarz-Weiß-Fotografie. Heute umfasst sein Archiv mehr als 200 000 Motive.

Viele sind inzwischen auch zeitgeschichtliche Dokumente. Der neue Bildband erinnert etwa an den Großbrand im Löwenbräukeller, das Feuer in den Bavaria Filmstudios oder im Circus Krone.

Gaulke weiß nur zu genau, was er fotografiert, was die Wehrler da vor seinen Augen leisten: Er war selbst 15 Jahre lang aktives Mitglied bei den Floriansjüngern.

Sein neuestes Buch erscheint kommende Woche - Thomas Gaulke: "Großbrände in München", Sutton Verlag, 19,99 Euro.

 

0 Kommentare