Nationalspieler des TSV 1860 Okotie, Wood und Co. zurück - Wittek fehlt

Wie die restlichen Nationalspieler wieder am Arbeitsplatz: Bobby Wood, wechselwilliger Löwe. Foto: ME

Die Nationalspieler des TSV 1860 sind nach ihrem verlängerten Urlaub an die Grünwalder Straße zurückgekehrt. Okotie, Rama und Simon sowie der wechselwillige Bobby Wood traineren, Wittek fehlt.

 

München - Jetzt sind die Löwen zumindest in der Kaderbesetzung der vergangenen Saison komplett. Zumindest fast. Freilich ohne die beiden Abgänge Julian Weigl und Martin Angha, den dauer-angeschlagenen Edu Bedia und Dominik Stahl (Aufbautraining nach Knieverletzung). Dafür mit den verspätet aufgeschlagenen Nationalspielern Rubin Okotie, Valdet Rama und Krisztian Simon bat Löwen-Trainer Torsten Fröhling am Dienstagvormittag zum Training und ließ gleich mal Sprinttests durchführen.

Auch mit dabei: Bobby Wood. Der wechselwillige US-Amerikaner hatte mehrfach betont, die Löwen verlassen zu wollen, Fröhling sprach sich zuletzt für den Stürmer aus. Der Hawaiianer hat noch Vertrag bis 30. Juni 2016, ein Wechsel zum VfB Stuttgart hatte sich zerschlagen. Bleibt abzuwarten, ob und wie lange Wood noch an der Grünwalder Straße anzutreffen ist.

Einer fehlte allerdings beim Training: Löwen-Talent Maxi Wittek stand nicht auf dem Platz. Der Youngster hatte nach der U20-WM in Neuseeland zusätzlich vier Tage Extra-Urlaub bekommen.

 

3 Kommentare