Nächster Rückschlag Kerber ereilt in Rom das Zweitrunden-Aus

Satz mit x für Angelique Kerber. Foto: dpa

Angelique Kerber führte nach einem Freilos in der ersten Runde im ersten Satz mit 4:2 gegen Anett Kontaveit, gewann dann aber kein Spiel mehr. Die Weltranglisten-Erste suchte in Rom vergeblich ihre Form.

 

Rom - Angelique Kerber ist auch beim Tennis-Turnier in Rom frühzeitig ausgeschieden.

Die Weltranglisten-Erste verlor am Mittwoch ihr Auftaktmatch gegen Anett Kontaveit aus Estland mit 4:6, 0:6 und zeigte dabei besonders im zweiten Satz eine ganz schwache Leistung. Allerdings wirkte die Kielerin nach ihrer verletzungsbedingten Aufgabe in Madrid in der Woche zuvor noch angeschlagen.

Kerber führte nach einem Freilos in der ersten Runde im ersten Satz mit 4:2, gewann dann aber kein Spiel mehr. Kontaveit, erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen, hatte in der ersten Runde bereits Andrea Petkovic ausgeschaltet.

Görges und Barthel im Achtelfinale

Julia Görges (Bad Oldesloe) und Mona Barthel (Neumünster) stehen in Rom im Achtelfinale. Görges erkämpfte gegen die frühere Weltranglistenerste Jelena Jankovic (Serbien) einen 2:6, 7:6 (7:2), 6:1-Sieg. Nächste Gegnerin für die Nummer 45 der Welt ist French-Open-Siegerin Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 3) oder Qualifikantin Jelena Ostapenko (Lettland).

Barthel setzte sich in ihrem Zweitrundenmatch gegen die chinesische Qualifikantin Wang Qiang 6:3, 6:4 durch und trifft nun bei dem mit 2,8 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier auf Jelina Switolina (Ukraine/Nr. 8). Ausgeschieden ist hingegen Laura Siegemund (Metzingen).

Die Stuttgart-Siegerin unterlag der Weltranglistenvierten Simona Halep aus Rumänien 4:6, 4:6. Am späteren Mittwoch schlägt in Italiens Hauptstadt noch Angelique Kerber (Kiel/Nr. 1) auf. Die Weltranglistenerste trifft auf die Qualifikantin Anett Kontaveit aus Estland.

 

0 Kommentare