Nachwuchs hatte es eilig Feldmoching: Feuerwehr rückt zu ungeplanter Hausgeburt aus

In Feldmoching brachte eine 34-jährige Münchnerin ihr Baby in der eigenen Wohnung zur Welt. (Symbolbild) Foto: Arno Burgi/dpa

Weil eine hochschwangere Münchnerin nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus transportiert werden konnte, brachte die 34-Jährige ihr Baby ungeplant zuhause zur Welt.

 

Feldmoching - Plötzlich ging alles sehr schnell. Eine hochschwangere Münchnerin brachte am Donnerstagabend gemeinsam mit ihrem Mann ihre beiden Söhne (2 und 3 Jahre) ins Bett, als bei der 34-Jährigen plötzlich die Wehen einsetzten.

Durch die ersten beiden Schwangerschaften schon mit Erfahrung gesegnet, planten die Eltern sofort das weitere Vorgehen. Doch schnell musste der Vater erkennen, dass die Schmerzen seiner Frau schon zu groß waren, dies teilte die Feuerwehr am Freitag mit.

Spontane Geburt: Frau bringt Sohn in eigener Wohnung zur Welt

Daraufhin verständigte er den Notarzt. Doch auch der konnte die 34-jährige Frau nicht mehr rechtzeitig in die Klinik bringen. Kurz nach dem Eintreffen des Rettungswagens in der Toni-Pfülf-Straße brachte die Frau um 22.38 Uhr Sohnemann Nummer drei quietschfidel und gesund in den eigenen vier Wänden zur Welt.

Nach einer ersten kurzen Untersuchung durch den Kindernotarzt wurde die 34-Jährige und der kleine Noah vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading