Nachfolger von Koeman Allardyce neuer Teammanager bei Everton

Sam Allardyce folgt beim FC Everton auf den Niederländer Ronald Koeman, von dem sich der Klub am 23. Oktober nach nur zwei Siegen aus neun Premier-League-Spielen und nur einem Punkt aus drei Europa-League-Partien getrennt hatte. Foto: dpa

Englands ehemaliger Kurzzeit-Nationaltrainer Sam Allardyce soll neuer Coach beim abstiegsgefährdeten Premier-League-Club FC Everton werden. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt.

 

Everton - Sam Allardyce wird neuer Teammanager des englischen Erstligisten FC Everton.

Der Klub aus Liverpool gab am Mittwochnachmittag bekannt, dass mit dem 63-Jährigen im Laufe des Tages nur noch Details geklärt würden. Nach Angaben der Daily Mail soll der ehemalige engliche Nationalcoach an der Merseyside einen Vertrag für eineinhalb Jahre unterschreiben.

Allardyce hatte Mitte November bereits abgesagt, nachdem die Toffees ihn für sein Empfinden zu lange hingehalten hatten. Der Klub um Stürmer Wayne Rooney hatte vor der Saison umgerechnet knapp 158 Millionen Euro in neues Personal investiert, läuft den eigenen Ansprüchen aber hinterher. Der Tabellen-17. der Premier League hat in der Europa League nach fünf Spieltagen bereits keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

Craig Shakespeare in Everton der Assistent

Laut britischen Medien wird Allardyce einen Vertrag über 18 Monate unterschreiben und Craig Shakespeare als Assistenten mitbringen. Mit dem ehemaligen Coach von Leicester City arbeitete Allardyce schon bei der englischen Nationalmannschaft zusammen.

Sam Allardyce folgt beim FC Everton auf den Niederländer Ronald Koeman, von dem sich der Klub am 23. Oktober nach nur zwei Siegen aus neun Premier-League-Spielen und nur einem Punkt aus drei Europa-League-Partien getrennt hatte. In der Zwischenzeit hatte Interimstrainer David Unsworth das Team mit geringem Erfolg betreut.

Allardyce war im Juli 2016 als englischer Nationaltrainer verpflichtet worden. Doch nach nur einem Spiel und 67 Tagen im Amt musste er wieder gehen, weil er verdeckt recherchierenden Reportern Tipps zur Umgehung von Transferregeln gegeben hatte.

Zuvor hatte er unter anderem die Bolton Wanderers, West Ham United und den FC Sunderland trainiert. In der vergangenen Saison sicherte er mit Crystal Palace die Klasse und trat anschließend trotz eines laufenden Zweijahresvertrags nach nur einem halben Jahr zurück. Allardyce stieg noch nie mit einem Club aus der Premier League ab.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading