Nach Zusammenstoß mit Auto Drohnen-Besitzer meldet sich bei der Polizei

Inzwischen hat sich der Besitzer der Drohne bei der Polizei gemeldet. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Yunec/AZ-Montage

Der Aufruf der Polizei hat geholfen: Der Besitzer der Drohne, die am Wochenende auf der A99 bei Germering mit einem Auto kollidiert ist, hat sich bei den Beamten gemeldet.

 

München - Die Polizei hatte öffentlich nach dem Mann gesucht, mit Erfolg. Nur kurze Zeit nach dem Aufruf in den lokalen Medien meldete sich der Besitzer der Drohne bei der zuständigen Polizeiinspektion.

Der 51-jährige Münchner gab gegenüber der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck an, dass die Drohne aufgrund eines technischen Defekts oder eines Bedienfehlers wegflog, außer Sicht geriet und letztendlich auf der Autobahn landete.

Dort konnte eine 49-Jährige mit ihrem Auto nicht mehr ausweichen, sie kollidierte mit dem über eine Kilo schweren Fluggerät. Durch die Kollision wurde die Front des Autos beschädigt.

 

8 Kommentare