Nach vier Jahren Italiener findet im Ausland gestohlene Uhr in München wieder

Wie die Uhr nach München gelangte, ist noch völlig unklar. (Symbolbild) Foto: dpa

Im Juni 2014 wurde einem 27-jährigen Italiener seine Armbanduhr auf einem Inlands-Flug entwendet. Jetzt taucht die Uhr auf kuriose Art und Weise wieder auf: in einem Münchner Uhrengeschäft.

München - Kurioser Zufall in einem Münchner Uhrengeschäft: Dort hat ein Italiener eine vor vier Jahren gestohlene Uhr wiedergefunden. Der Mann befand sich zum Zeitpunkt des Diebstahls auf einem Inlands-Flug in Italien. Unbekannte Täter klauten die Armbanduhr aus seiner nicht versperrten Tasche. Der Geschädigte erstattete damals umgehend Anzeige bei der italienischen Polizei, die Ermittlungen blieben aber zunächst ergebnislos.

Besitzer entdeckt Uhr durch Zufall

Nun, im Sommer 2018, entdeckte der 27-Jährige seine Armbanduhr durch Zufall in dem Münchner Uhrengeschäft wieder und meldete dies der Polizei. Ermittlungen ergaben, dass die Uhr zwischenzeitlich mehrmals weiterverkauft wurde. Vor Kurzem beauftragte der letzte Käufer das Münchner Uhrengeschäft mit dem Weiterverkauf.

Die Uhr wurde allerdings bei ihrem letzten Käufer sichergestellt und mit dessen Einverständnis an ihren eigentlichen Besitzer übergeben. Auf welchem Weg die gestohlene Uhr nach München gelangen konnte, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null