Nach Verletzung gegen Donezk Bayern ohne Robben und Ribéry gegen Bremen

Humpelte gegen Donezk vom Feld und muss gegen Bremen passen: Bayerns Flügelflitzer Franck Ribéry. Foto: dpa

Der FC Bayern muss beim nächsten Bundesliga-Auftritt am Samstag bei Werder Bremen auf Franck Ribéry und Arjen Robben verzichten. Beide verletzten sich im Achtelfinale der Champions League gegen Schachtjor Donezk.

 

München - Wie Bild.de berichtet, hat Flügelflitzer Ribéry eine leichte Zerrung erlitten und Flüssigkeit im rechten Sprunggelenk. Damit fehlt er beim nächsten Bundesliga-Auftritt der Bayern am Samstagnachmittag bei Werder Bremen (15.30 UHr, AZ-Liveticker). Der Franzose musste bei der 7:0-Gala der Bayern gegen Schachtjor Donezk verletzt ausgewechselt werden, weilte am Donnerstagvormittag zur Untersuchung bei Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Dabei hat sich herausgestellt, dass Ribéry gegen Werder passen muss. Zuvor hatte Bayern-Trainer Pep Guardiola bereits Entwarnung gegeben, dass es sich weder bei Ribéry, noch beim ebenfalls vorzeitig ausgewechselten Arjen Robben um schlimmere Verletzungen handeln würde.

Am Donnerstagmittag kommunizierten auch die Bayern den Ausfall der beiden Stars. Wie Ribéry kommt das Spiel in Bremen allerdings auch für Robben zu früh, der sich einen Nerv eingeklemmt hatte. Nun muss Trainer Pep Guardiola im Nord-Süd-Gipfel ohne seine starbesetzte Flügelzange auskommen.

 

3 Kommentare