Nach Sprungelenksverletzung Nilsson läuft wieder

Kann bisher nur ein Lauftraining absolvieren. Abwehrspieler Per Nilsson. Foto: Christian Dotterweich

Der Schwede musste gegen Freiburg mit einer Fußblessur vom Platz. Das Lauftraining konnte "Pelle" wieder aufnehmen.

 

Nürnberg - Per Nilsson ist wieder ins Training eingestiegen. Der Innenverteidiger absolvierte am Valznerweiher ein leichtes Lauftraining, musste auf die Teameinheit auf dem Platz allerdings verzichten.

Im Spiel gegen den Sport-Club (1:1) kolidierte Pelle in der 74. Minute nach einem Freiburger Freistoß unglücklich mit Gegenspieler Jan Rosenthal, musste mit der Trage aus dem Stadion gebracht werden. Trotz starker Schwellung scheinen weder die Bänder noch die Knochen schwerer verletzt zu sein. Ob es für den 30-Jährigen allerdings schon zu einem Einsatz gegen den FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr) reicht, müssen die nächsten Tage ergeben.

 

0 Kommentare