Einsatz gegen Lautern-Fans Nach scharfer Kritik: Polizei kündigt Stellungnahme an

Polizisten mit gezücktem Schlagstock stürmen nach Schlusspfiff in den Gästeblock des Grünwalder Stadions. Foto: Anne Wild

Das Vorgehen der Polizisten beim Spiel des TSV 1860 gegen den 1. FC Kaiserslautern wurde in den vergangenen Tagen viel diskutiert - am Freitag will sich die Polizei zu ihrem Einsatz äußern.

 

München - Auch Tage nach dem 3:1-Sieg des TSV 1860 gegen den 1. FC Kaiserslautern sorgt das rabiate Vorgehen der Münchner Polizei noch immer für Gesprächsstoff: Nachdem die Verantwortlichen des FCK am Mittwoch in einer offiziellen Stellungnahme scharfe Kritik am Einsatz der Beamten geäußert hatten, will sich am Freitag wiederum die Polizei zu Wort melden.

Polizei prüft Videoaufnahmen

Aktuell prüft das Präsidium Fan-Videos aus dem Internet, die den Einsatz dokumentieren. Darüber hinaus müsste es weitere Aufnahmen durch Sicherheitskameras im Stadion geben. Der Einsatz werde, so ein Polizeisprecher am Donnerstag, "nachbereitet". Am Freitag will das Präsidium dann zu den Vorwürfen Stellung beziehen.

Auf diversen Videos ist zu sehen, wie Polizisten mit Schlagstöcken und Pfefferspray gegen die Fans vorgehen. Teilweise wurden Anhänger im Eifer des Gefechts die Treppe im Fanblock hinuntergestoßen. Der FCK schreibt in seiner Stellungnahme dazu: "Nach dem Spiel fand der Polizeieinsatz einen unrühmlichen Höhepunkt, als im Gästeblock ohne ersichtlichen Grund auf FCK-Fans eingeschlagen wurde."

Polizei widerspricht Vorwürfen des FC Kaiserslautern

Die Polizei stellt das Geschehen vom Samstag derweil komplett anders dar. Sie spricht von einer "sehr aufgeheizten Stimmung" unter den Gästefans. "Einige Anhänger des 1. FC Kaiserslautern kletterten auf den Zaun und es kam zu Becherwürfen gegen die eigene Mannschaft. Zeitgleich wurde durch die Gästefans ein Rettungstor zum Spielfeld aufgedrückt", so die Polizei.

Es habe die Gefahr bestanden, dass Fans den Platz stürmen. Die Beamten hätten daher eine Kette gebildet. "Hierbei", so die Polizei, "kam es zu zahlreichen Becherwürfen und zu einem Tritt eines Gästefans in Richtung der Polizeibeamten". Der Polizist sei dabei verletzt worden, der Täter wurde festgenommen.

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading